Immer wieder sonntags: Falschparker auf Wegen und Plätzen
Stärkere Kontrollen durch Ordnungsamt

Coesfeld. Eine Sache klärt Hubertus Brüggemann vom städtischen Fachbereich Ordnung und Soziales gleich vorab: „Die Straßenverkehrsordnung, die gilt auch an Sonn- und Feiertagen“ – doch das scheint in jüngster Zeit in Vergessenheit zu geraten, wie er erklärt: „Wir beobachten in den vergangenen Wochen, dass besonders in den Abendstunden und am Wochenende Teile des Lambertiplatzes und der Bernhard-von-Galen-Straße zugeparkt werden.“ Das Ordnungsamt wird deshalb die Kontrollen auch an Sonn- und Feiertagen intensivieren, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt. Denn manch ein Autofahrer ignoriert das Zonenhalteverbot, das in der gesamten Innenstadt gilt, und parkt verbotswidrig außerhalb der zum Parken gekennzeichneten Flächen.

Samstag, 22.02.2020, 06:02 Uhr
Immer wieder sonntags: Falschparker auf Wegen und Plätzen: Stärkere Kontrollen durch Ordnungsamt
Kein seltenes Bild an Sonn- und Feiertagen: Der Lambertiplatz ist komplett zugeparkt, Durchfahrten und Rettungswege sind versperrt – dagegen will das Ordnungsamt jetzt konsequent vorgehen. Foto: Stadt Coesfeld

Besonders die Zufahrt zum Marktplatz und die Aufstellflächen für die Feuerwehr werden dadurch immer häufiger blockiert, ebenso die Fahrbahnen entlang der Münsterstraße und der Mühlenstraße. Problem dabei: Kommt es in den umliegenden Häusern zu einem Brand, braucht die Feuerwehr den Platz für die Drehleiter, um Menschen aus den oberen Stockwerken retten zu können.

Auch an Wochentagen werden die Durchfahrten für die Rettungsdienste und Linienbusse, für Marktwagen und Lieferanten immer öfter durch Falschparker blockiert. „Darüber hinaus stellen parkende Autos auch eine Gefahr für Fußgänger und für Schulkinder dar“, informiert Hubertus Brüggemann: „Der kleine Marktplatz und die Bernhard-von-Galen-Straße sind wichtige Schulwege.“

Er appelliert deshalb an alle Parkplatz-Suchenden: „Denken Sie bitte beim Abstellen Ihres Fahrzeugs auch an andere Verkehrsteilnehmer. Wir haben nichts dagegen, wenn jemand kurz anhält, um Mitfahrende aussteigen zu lassen oder etwas aus oder ins Auto hineinzuladen. Für längeres Parken gibt es aber besonders abends und am Wochenende viele bessere Parkplätze“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7281428?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker