Pfarreirat von St. Lamberti in Klausur
Zukunft der Gemeinde mutig angehen

Coesfeld. Sind wir als große Gemeinde inmitten von Coesfeld in den vergangenen Jahren zusammengewachsen? An welchen Stellen gelingt es, St. Lamberti als fusionierte Gemeinde mit unterschiedlichen Kirchenstandorten positiv wahrzunehmen. Wo sind Stolpersteine? Mit diesen und anderen Fragen hat sich der Pfarreirat der St.-Lamberti-Gemeinde auf der alljährlichen Klausurtagung beschäftigt.

Montag, 24.02.2020, 11:14 Uhr
Pfarreirat von St. Lamberti in Klausur: Zukunft der Gemeinde mutig angehen
Der Pfarreirat von St. Lamberti hat jetzt zwei Tage in Haltern am See getagt, begleitet wurde das Treffen durch Norbert Mucksch, Fachbereichsleiter in der Kolping-Bildungsstätte in Coesfeld. Foto: az

Erstmals tagte das Gremium dazu zwei Tage lang im KönzgenHaus in Haltern am See. Begleitet wurde die Klausurtagung durch Moderator Norbert Mucksch, Fachbereichsleiter in der Kolping-Bildungsstätte in Coesfeld, heißt es im Pressebericht. Unter seiner Anleitung reflektierte der Pfarreirat seine Rolle und formulierte vielfältige Ziele für die Zukunft, die mutig angegangen werden sollen. Konkret wurde eine Prioritätenliste erstellt, die die Weiterführung der begonnenen Projekte wie zum Beispiel der Martinsumzug, die Sternsingeraktion und der Wandergottesdienst sowie die Planung und Durchführung des diesjährigen Pfarrkonvents vorsieht. Beibehalten werden soll das Angebot des Kirchencafés am ersten Sonntag im Monat für Neubürger der Gemeinde. Allerdings wurde auch deutlich gemacht, dass dieses Angebot für die gesamte Kirchengemeinde gilt, auch, um so dem Pfarreirat ein Gesicht zu geben und präsent zu sein für Fragen und Anregungen aus der Gemeinde.

Als eine wichtige Aufgabe für die verbleibende Amtszeit des Pfarreirates wurde im Hinblick auf die Renovierung der St. Lamberti-Kirche im Herbst 2020, nach der Kreuzwoche, beschlossen, zusammen mit dem Seelsorgeteam und dem Kirchenvorstand neue Konzepte für die Gottesdienstordnung und die Lektoren-/Kommunionhelferpläne zu entwickeln. Zu allen Themen nimmt der Pfarreirat gerne Anregungen und Wünsche der Gemeinde entgegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7289159?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker