Coesfeld
Diekmann wehrt sich gegen Gerüchte

Coesfeld (ds). Eliza Diekmann, Bürgermeister-Kandidatin des sogenannten „Kleeblatts“, hat jetzt auf Gerüchte über ihr Privatleben, die von CDU-Mitgliedern in Coesfeld gestreut worden sein sollen, mit einer Erklärung per Video in den sozialen Medien reagiert. Auf Nachfrage der Allgemeinen Zeitung erläuterte sie, dass sie von ihrem Mann Marcus Diekmann schon seit einem Jahr getrennt sei. „Wir haben für uns und insbesondere für unsere beiden Kinder einen guten Weg finden können. Als Paar haben wir uns getrennt, als Familie sind wir so stark wie nie zuvor.“ So wohnen sie auch nach wie vor zusammen. Kein Verständnis hat sie dafür, dass gerade Vertreter der „Partei mit dem C“ sie deshalb diskreditieren wollten. Sie möchte sich stattdessen „mit den für Coesfeld wichtigen Themen befassen“. Den Rücken stärken ihr dafür auch die sie tragenden Parteien beziehungsweise Wählergemeinschaften Pro Coesfeld, SPD, Grüne und Aktiv für Coesfeld. Diekmann: „Sie sind natürlich über meine private Situation informiert und stehen zu 100 Prozent hinter mir und meiner Kandidatur!“

Freitag, 28.02.2020, 18:10 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7301472?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker