Buchhandlung Heuermann zeigt sich vorsichtig optimistisch
Hilfe von Familie und Freunden

Coesfeld (jd). Als die Anweisung kam, dass sie ihr Geschäft von jetzt auf gleich schließen müssen, gab es mit der Familie erstmal eine Konferenz. „Wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir trotzdem für unsere Kunden da sein können“ erzählt Bernhard Heuermann, der mit seiner Frau Barbara die gleichnamige Buchhandlung in der Innenstadt betreibt. „Wir haben auch vor Corona auf zwei Säulen gesetzt: den Verkauf vor Ort und den Versandhandel. Also mussten wir jetzt letzteres ausbauen.“ Prinzipiell unterstützen sie die Schließungsmaßnahme. „Je eher wir alle Abstand nehmen, desto schneller ist die Krise hoffentlich überstanden.“

Samstag, 04.04.2020, 13:30 Uhr
Buchhandlung Heuermann zeigt sich vorsichtig optimistisch: Hilfe von Familie und Freunden
Bernhard und Barbara Heuermann steuern ihre Buchhandlung aktuell alleine durch die Coronakrise. Ihre vier Teilzeitkräfte mussten sie in Kurzarbeit schicken. Sie zeigen sich aber optimistisch. Foto: Archiv

Diese hatte jedoch zur Folge, dass das Ehepaar seine vier Teilzeitkräfte in die Kurzarbeit schicken musste. „Wir stemmen jetzt alles zu zweit“, so Bernhard Heuermann. Die Soforthilfe der Bundesregierung für Selbstständige und kleine Unternehmen mussten sie noch nicht beantragen. „Wir erfahren eine sehr gute Unterstützung seitens der Kunden und konnten weitere Kosten reduzieren“, zeigt er sich hoffnungsvoll, halbwegs gut durch die Krise zu kommen.

Das Zauberwort heißt wie bei so vielen Unternehmen: Lieferservice. „Die Kunden können uns anrufen, eine E-Mail schicken oder in unserem Online-Shop stöbern. Wir bringen ihnen dann ihre Bestellungen mit dem Rad oder Auto.“ Bis nach Holtwick habe er schon geliefert. Unterstützung erhalte er dabei auch von zwei Jungs aus seinem Volleyballteam.

Zudem hat die Buchhandlung Heuermann jetzt ihre Facebook-Seite aufgepeppt, mit Unterstützung der Söhne. „Meine Frau stellt dort jetzt jeden Tag ein Buch vor.“ Auch seien Schulartikel nach wie vor gefragt. „Der Unterricht zuhause und die Prüfungsvorbereitungen gehen ja weiter.“

Die Lieferkette seitens des Großhandels sei nicht gefährdet. „Wir können auch weiterhin auf mehr als vier Millionen Artikel, von Büchern über Spiele und Hörbücher bis hin zu CDs, zugreifen“, versichert Bernhard Heuermann und schiebt mit einem Zwinkern hinterher: „Auch für Ostergeschenke.“ Hierfür können auch Gutscheine im Online-Shop gekauft und eingelöst werden.

Er ist optimistisch: „Wenn wir weiter eine solche Unterstützung von Familie, Freunden und Kunden bekommen, dann mache ich mir keine Sorgen.“

| www.buchheuerman.buchkatalog.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7357397?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker