Coesfeld
Corona-Ausbruch bei Westfleisch

Coesfeld (ds). Ein Corona-Ausbruch im Fleischcenter von Westfleisch in Stockum hat die Infektionszahlen im Kreis Coesfeld wieder deutlich nach oben getrieben. Kreisweit sind über 50 Neufälle zu verzeichnen. Allein aus Coesfeld haben sich 15 Menschen neu angesteckt, die meisten von ihnen sind Beschäftigte des Schlachthofes. Insgesamt gibt es in der Kreisstadt nun 111 bestätigte Fälle (41 davon noch aktiv, 59 gesundet) „Aktive Fallsuche“, so Kreis-Sprecher Christoph Hüsing am Abend auf Nachfrage der AZ, habe dazu geführt, das Infektionsgeschehen in dem Betrieb transparent zu machen. „Wir haben in den vergangenen Tagen in diesem Personenkreis gezielt ermittelt und entsprechend oft getestet“, erläutert Amtsärztin Celine Klostermann. Es handele sich dort bislang um „vergleichsweise milde Verläufe“, nur eine Person müsse im Krankenhaus behandelt werden. Die Produktion bei Westfleisch geht unterdessen weiter – allerdings „unter strengen Auflagen, die das Kreisgesundheitsamt überwacht“, wie der Kreis mitteilt. Bei Westfleisch in Coesfeld arbeiten insgesamt 1200 Menschen, darunter viele aus Osteuropa, die teils in Gemeinschaftsquartieren untergebracht sind.

Montag, 04.05.2020, 20:26 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7395644?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker