Mobile-Kursangebot der DJK startet ab Montag wieder teilweise
Sporthalle statt Gymnastikraum

Coesfeld. Schritt für Schritt kehrt wieder sportliches Leben ein in der DJK Eintracht Coesfeld – VBRS. „Ab Montag starten wir stufenweise mit unserem mobile-Kursangebot im Fitness- und Gesundheitsbereich“, freut sich Vorsitzender Heinz Rengshausen. Um die nötigen Sicherheitsabstände zu wahren, finden die Kurse ab sofort in der DJK-Sporthalle an der Dieselstraße statt, nicht mehr im Gymnastikraum des mobiles. „In der Halle steht uns ein komplettes Tennisfeld zur Verfügung.“ Nur die Kurse für Risikopatienten, zum Beispiel der Lungensport, die Diabetiker-Gruppe oder die Parkinson-Gruppen starten noch nicht.

Sonntag, 24.05.2020, 17:18 Uhr
Mobile-Kursangebot der DJK startet ab Montag wieder teilweise: Sporthalle statt Gymnastikraum
Ab Montag geht es wieder los mit dem mobile-Kursangebot im Fitness- und Gesundheitsbereich der DJK Eintracht Coesfeld – VBRS. Allerdings in der DJK-Sporthalle, nicht im mobile-Gymnastikraum. (V.l.) Heinz Rengshausen (Vorsitzender), Ulla Schumacher (Leiterin der Halle), Ulla Peters-Stahl (Fitness- und Gesundheitskurse) und Andrea Averesch (Rehakurse) freuen sich auf den Start. Foto: Jessica Demmer

Die Verlegung der Kurse in die Sporthalle ist nur eine Maßnahme, die der Verein im Rahmen der Corona-Schutzverordnung NRW ergreift. Für das Betreten und Verlassen wurden die Wege so markiert, dass die Kurswechsel kontaktfrei stattfinden können. Dabei gilt es auch Mund-Nasen-Masken zu tragen, die während des Sports abgelegt werden können. Desinfektionsmittelspender stehen im Eingangsbereich, Kursteilnehmerlisten müssen sorgfältig geführt werden, um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können. Die Ordner werden sicher verwahrt. Auf den Einsatz von Materialien wie Hanteln verzichten die Kursleiter, das Kräftigungstraining findet mit dem eigenen Körpergewicht statt. Korrekturen und Übungsanweisungen erfolgen nur verbal. Die Matten für die Übungen liegen mit weitem Abstand auseinander, die Teilnehmer müssen ein großes Handtuch mitbringen. Alles wird nach dem Gebrauch desinfiziert.

Da nur die Toiletten, nicht aber die Umkleideräume genutzt werden dürfen, muss jeder bereits in Sportsachen zur Halle kommen. Die Verantwortlichen freuen sich über den Start. „Nach und nach geht es jetzt wieder los. Wir können uns wirklich glücklich schätzen, dass wir diese große Halle haben, in die wir ausweichen können“, so Heinz Rengshausen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7421879?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker