Dankeschön-Veranstaltung im Autokino für Spender und Sponsoren
Kultur in Coronazeiten: „Verrückt und großartig“

Coesfeld. Marius Rath betritt die Bühne unter der Leinwand des Autokinos, schaut auf die Blechwand vor sich und schmunzelt, „es ist schon ein bisschen komisch hier zu stehen, man fühlt sich fast wie der letzte Mensch auf der Welt, der mit Autos spricht“. Rath ist als Sozial-Media-Manager für das Cinema tätig ist und initiierte vor sieben Wochen eine Crowdfunding-Kampagne, mit der er die Bürger aufrief, für den Aufbau eines Autokinos in Coesfeld zu spenden. Neben Beteiligung zahlreicher Sponsoren aus Wirtschaft, Politik und Geschäftswelt haben 150 Menschen zwischen fünf und 450 Euro gespendet.

Dienstag, 02.06.2020, 06:17 Uhr
Dankeschön-Veranstaltung im Autokino für Spender und Sponsoren: Kultur in Coronazeiten: „Verrückt und großartig“
Marius Rath, Sozial-Media-Manager des Cinema, lässt am Dankeschön-Abend für Spender und Sponsoren die sechswöchige Erfolgsgeschichte des Coesfelder Autokinos Revue passieren. Fotos: Ursula Hoffmann Foto: az

Alle haben dazu beigetragen, dass von der Idee bis zur Realisation des Drive-In-Autokinos in Kooperation mit der Fabrik nur eine Woche vergeht. Am Freitag gibt es dafür einen Dankeschön-Abend, bei dem Rath die sechswöchige Erfolgsgeschichte des zweiten mobilen Autokinos in Deutschland als eine „coronakonforme Ablenkung“ Revue passieren lässt. Über 10 000 verkauft Tickets, 600 in den ersten zehn Minuten nach Start des Verkaufs, sprechen neben vielen strahlenden Gesichtern für sich.

Aber nicht nur mit einer bunten Mischung aus aktuellen Blockbustern und kultigen Filmen für alle Generationen sorgt das Autokino für ein bisschen Abwechslung. Als eine ganz neue Erfahrung und große Herausforderung sieht Rath die Idee, Corona als Chance zu nutzen, spannende Künstler nach Coesfeld zu holen und damit Kultur weiterhin möglich zu machen.

„Wir waren das erste Autokino, das eine Live-Veranstaltung gebracht hat, verrückt und großartig“, erklärt er. Poetry-Slam, Puppentheater, Comedy, Lesung, Live-Podcast und Gottesdienste sorgen für unterhaltsame, spannende und berührende Stunden. Leinwand und Technik stammen von der „MP-Veranstaltungstechnik“ aus Dülmen, die mit ihren Kameraleuten auch die Live-Künstler perfekt ins rechte Licht setzt.

Die erfolgreichsten Events waren NightWash und Markus Krebs. Rath freut sich, auf diese Weise tolle Kontakte geknüpft zu haben, um solche Formen demnächst auch ins Kino zu holen. In einem kurzen Film, der über die große Leinwand flimmert, hat Rainer Wolf das „Gefühl Autokino“ – Einfahrt, Karten scannen, Popcorn verteilen und futtern, Regen und Sonnenschein – perfekt eingefangen.

Am Ende der kleinen Feierstunde werden die gesponserten Gewinne einer Tombola verlost und von Mitarbeitern des Cinema zu den glücklichen Gewinnern direkt ins Auto geliefert, zu mindestens für die Anwesenden. Dann dürfen alle mit Popcorn und kühlen Getränken den Film „Yesterday“ genießen.

Ein Riesendank gebührt allen Aktiven für die tolle Corona-Ablenkung von Karfreitag bis Pfingstsonntag, an dem das Autokino dank vorsichtig wiederkehrender Normalität schließt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7432285?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker