Schulen bereiten sich auf Beginn des Regelbetriebs mit Maskenpflicht vor
Belastung für Schüler und Lehrer hoch

Coesfeld. Besonders für die Erstklässler wird der Schulstart, der auch ohne Corona einen Meilenstein im Leben eines jeden Menschen markiert, in der kommenden Woche eine emotionale Herausforderung. Da sind sich Jonas Weiling und Judith Feld, Lehrer an der Laurentius-Grundschule, sicher. Für diese Kinder erfolge der Start in eine neue Lebensphase abrupt, da sie eben nicht, wie es sonst für ABC-Schützen üblich gewesen ist, das Schulgebäude vorab schon einmal kennen lernen konnten.

Mittwoch, 05.08.2020, 06:43 Uhr
Schulen bereiten sich auf Beginn des Regelbetriebs mit Maskenpflicht vor: Belastung für Schüler und Lehrer hoch
Judith Feld und Jonas Weiling, Lehrkräfte an der Laurentius-Grundschule, treffen Vorbereitungen für den neuen Schulalltag unter Corona-Bedingungen, der am kommenden Mittwoch mit dem Regelbetrieb beginnt. Überall weisen farbenfrohe Schilder auf die Maskenpflicht und die Abstandsregelung hin. Foto: Manuela Reher

Außerdem habe das Schulministerium die Maskenpflicht angeordnet, die es in der Phase vor den Sommerferien nicht gegeben habe. Das bedeute, dass alle Grundschüler diesen Schutz tragen müssen, sofern sie nicht auf ihrem Stuhl im Klassenzimmer Platz genommen haben. Innerhalb des Gebäudes und während der Pausen könnten die Abstandsregeln gut eingehalten werden, sagt Judith Feld, da das Schulhaus über sechs Eingänge und zwei Schulhöfe verfüge. Die Lehrkräfte müssen Masken tragen, wenn sie den Abstand von anderthalb Metern zum Schüler unterschreiten. Gerade im Primarbereich sei es schwierig, als Lehrkraft eine Maske zu tragen, weil besonders für die Erstklässler die Mimik eine wichtige Rolle spiele, sagt Jonas Weiling.

Trotz der verschärften Bedingungen, die das Schulministerium für den Schulstart vorgegeben hat, wollen alle Lehrkräfte daran arbeiten, dass die Schüler eine gute Lernatmosphäre vorfinden.

Daran ist auch Astrid David, Leiterin der Theodor-Heuss-Realschule, gelegen. Dort müssen die Schüler den ganzen Tag über Masken tragen – auch im Unterricht. Das ist nach Vorgaben des Ministeriums Pflicht für alle Schüler ab dem 5. Schuljahr. „Uns ist bewusst, wie hoch diese Belastung ist“, betont die Schulleiterin. „Wir werden aber nach Möglichkeiten zum Durchschnaufen suchen“, versichert sie. Sie sei froh, dass die Fenster wieder zu öffnen seien, sodass die Klassenräume regelmäßig gelüftet werden könnten.

Die Theodor-Heuss-Realschule startet ab Mittwoch (12. 8.) auch mit dem Ganztagsbetrieb. Wie sich die Mittagsverpflegung in der Schulstraße im Schulzentrum gestalte, müsse noch geklärt werden. Die Theodor-Heuss-Realschule habe großes Glück, dass alle Lehrkräfte wieder Präsenzunterricht geben könnten. „Das macht die Maskenpflicht möglich“, betont sie.

Angela Bülo, Leiterin des Gymnasiums Nepomucenum, ist bestrebt, die Vorgaben des Schulministeriums „bestmöglich“ umzusetzen. Dazu würden Händewaschen, Abstandsregelung und Maskenpflicht gehören. Schüler und Lehrer müssten sich daran gewöhnen, dass der Schutz vor einer Corona-Infektion zum Schulalltag gehöre. Man müsse sich genau ansehen, welche Maßnahmen praktikabel seien. Im Schulzentrum mache es wegen der Kopftreppenhäuser keinen Sinn, Laufwege zu markieren.

Der Wunsch nach einem Regelbetrieb sei bei Schülern, Lehrern und Eltern groß. Angela Bülo appelliert an das Verantwortungsbewusstsein jedes Einzelnen. Für den Präsenzunterricht gebe es keine Alternative, auch wenn die Schulen jetzt noch besser digital ausgestattet werden sollen. Es soll digitale Endgeräte für Lehrer und Schüler geben. Auch zusätzliche Stellen habe das Ministerium zugesagt. Inwieweit die einzelnen Schulen davon profitieren würden, wisse aktuell niemand. Im Gymnasium Nepomucenum warte man seit drei Jahren auf diese festen Stellen. Aktuell gebe es einen Anteil von 20 Prozent von hochqualifizierten Vertretungskräften, die nur befristet beschäftigt seien. Bülo ist gespannt, ob das Schulministerium seine Versprechungen einhält. | Interview mit Marcel Kolm, Schulaufsicht Kreis Coesfeld, zum Schulstart unter Corona-Bedingungen in unserer Sonderbeilage „Auf in die Schule“ am Samstag (8. 8.)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7521792?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker