Verlosung: Aktion für Nachtschwärmer im grünen Irrgarten in Harle
Mit Taschenlampen durchs Labyrinth

Coesfeld (fs). Wenn Taschenlampen durch den über drei Meter hohen Mais funkeln, ist die dunkle Jahreszeit angebrochen. Für den letzten Monat von Corny’s Maislabyrinth in Harle und die Herbstferien haben sich Markus Köchling und Jeanette Heindorf ein Familienevent für Nachtschwärmer überlegt: Bei Dämmerung geht es durch den grünen Irrgarten. Die AZ verlost heute 2 x 2 Freikarten für Corny’s Nachtlabyrinth.

Mittwoch, 07.10.2020, 05:47 Uhr
Verlosung: Aktion für Nachtschwärmer im grünen Irrgarten in Harle: Mit Taschenlampen durchs Labyrinth
Corny’s Maislabyrinth hat seit seiner Eröffnung im Juli über 6000 Besucher von nah und fern angezogen. Zum Abschluss der Saison können Besucher den grünen Irrgarten mit ihren Familien in der Dunkelheit erleben. Foto: Florian Schütte

„Inklusive Meet and Greet mit unseren Alpakas Pablo und Pepe. Tolle Fotos mit den beiden Lieblingsalpakas dürfen da natürlich nicht fehlen“, verspricht Organisator Markus Köchling.

Am 10., 16. und 24. Oktober können Familien oder auch andere Interessierte nach den regulären Öffnungszeiten von 19 bis 22 Uhr als besonderes Erlebnis das Maislabyrinth in der Dunkelheit erleben.

„Zieht euch dem Wetter entsprechend an und ladet eure Taschenlampen auf“, rät Markus Köchling. Bei der Stempelaktion gibt es wie immer sonntags etwas zu gewinnen.

Das Finale bildet dann am 31. Oktober Corny’s Halloween-Labyrinth. „Kinderschminken und ein bisschen Gruseln für die Kleinen ist der perfekte Abschluss unseres Labyrinths“, findet Köchling.

Am 2. November kommen dann die Erntemaschinen und beenden die Saison. Das Fazit der Organisatoren zum Maislabyrinth, das seit Mitte Juli geöffnet hat, ist schon vor den Herbstferien durchweg positiv. „Unsere Gäste sind begeistert, obwohl wir kein großer Freizeitpark sind, die Kinder sind einfach happy und was Kinder glücklich macht, das macht Erwachsene auch glücklich“, sagt Köchling.

Das haben auch die weit über 6000 Gäste bisher bezeugen können. Markus Köchling und Jeanette Heindorf sind zufrieden. „Wir haben die Menschen und unsere Firmen glücklich durch die Corona-Krise gebracht und das macht uns natürlich auch ein klein wenig stolz“, sagt Jeanette Heindorf, die mit Markus Köchling A & A Parkdesign leitet. „Wir hatten sogar Gäste aus Bremen, Bayern, Dortmund und Köln. Es ist unglaublich“, staunt Köchling.

Über 600 Menschen mit Beeinträchtigung haben das Labyrinth besucht. Kostenlos war dies auch für ihre Begleiter. Das soziale Engagement gilt nicht nur den Menschen sondern auch den Tieren. „Wir haben es geschafft, Tausende Menschen für ganz bedrohte Haustierrassen zu begeistern und wir sind schon mit Besuchern im Gespräch, die die Erhaltung dieser seltenen Nutztierrassen mit unterstützen wollen“, ist Köchling begeistert. So war auch das Ziel, die seltenen Greyface Dartmoorschafe bekannter zu machen. Auf die Frage, ob es nächstes Jahr wieder ein Maislabyrinth gibt, sagen die beiden nur, dass sie schon in den Planungen stecken und bereits viele neue Ideen haben. Die Kids erwarten Popcorn, Muffins und Eis im Nachtlabyrinth. Das Maislabyrinth hat in den Ferien täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Einen tierischen Herbstspaziergang mit den Alpakas Pepe und Pablo können Besucher vor Ort buchen. Außerhalb der Ferien ist der Irrgarten freitags von 13 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Wer an der Verlosung teilnehmen möchte, sollte heute um 13 Uhr die Nummer 02541/921-166 anrufen. Die ersten zwei Anrufer gewinnen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7620884?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker