Spenden bringen oder überweisen
Sternsinger als „Postboten“ unterwegs

Coesfeld. Der Segen der Sternsinger kommt in diesem Jahr in Coesfeld per Post. „Singen und der sonst übliche Besuch von Haus zu Haus kann leider nicht stattfinden“, bedauert Pastoralreferent Walbert Nienhaus. Wer den Segen dennoch mit Kreide am Haus stehen haben möchte, der ist dazu aufgefordert, am Samstag (in Lette auch am Sonntag), einen kleinen Zettel an den Briefkasten zu hängen: „Bitte den Segen anschreiben“. „Denn die „Sternsinger-Postboten“ in den Pfarrgemeinden Anna Katharina, St. Lamberti und in St. Johannes, Lette, haben auch gesegnete Kreide mit dabei und schreiben dann – völlig kontaktlos – den Segen an“, erklärt Nienhaus.

Dienstag, 05.01.2021, 06:27 Uhr aktualisiert: 05.01.2021, 11:08 Uhr
Spenden bringen oder überweisen: Sternsinger als „Postboten“ unterwegs
„Bitte Segen anschreiben“ – wer einen solchen Zettel am Postkasten platziert, bekommt durch die „Sternsingerpostboten“ den Segen auch mit Kreide angeschrieben. Foto: az

Spenden zur Unterstützung der darauf dringend angewiesenen Projekte können an mehreren Orten abgegeben oder überwiesen werden, teilen die Pfarrgemeinden im gemeinsamen Pressetext mit. Die aktuelle Situation hat die Vorbereitungsteams herausgefordert und den Elan der vielen engagierten Sternsinger etwas ausgebremst. „Viele Kinder und Jugendliche wollten gerne helfen und unterwegs sein, weil sie wissen, wie wichtig die Projekte in der Einen Welt sind“, betont Walbert Nienhaus.

Kreativ und kurzfristig wurden Wege gefunden, der aktuellen Situation angepasst, den Segen zu den Menschen zu bringen und für die Unterstützung der Partnerschafts-Projekte und des Kindermissionswerkes um Spenden zu bitten: „Wir möchten gerne diese größte Hilfsaktion von Kindern für Kinder in Coesfeld umsetzen – in diesem Jahr erst Recht“, sagt Nienhaus.

In St. Lamberti können die Sternsinger nun einzeln oder als Familie die Sternsingerpost am Samstag in die Briefkästen verteilen. Wer noch mitmachen möchte, kann sich per Mail für diesen Dienst anmelden: sternsingeraktion@ lamberti-coesfeld.de.

Auch in Anna Katharina (Samstag) und St. Johannes, Lette (Samstag und Sonntag) wird so am kommenden Wochenende ein Gruß mit dem Segensaufkleber sowie die Bitte um Spenden durch „Sternsinger-Postboten“, vor allem durch Jugendliche, an alle Haushalt verteilt.

Eine weitere Idee: In St. Lamberti verkleiden sich immerhin die drei Geschwister Ida, Johanna und Mattes Hoppe als Sternsinger. Stellvertretend für alle Sternsinger nehmen sie den singenden Segenswunsch in diesem Jahr auf Video auf, um ihn so zumindest digital in die Häuser zu tragen, u.a. über die Homepage der Gemeinde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7751631?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947601%2F
Nachrichten-Ticker