Aaron Linck spielt zwei Instrumente und singt / Voraussetzungen fürs Lehramt sind alles andere als leicht
Multitalent in der Musikszene

Coesfeld. Für den 17-jährigen Aaron Linck steht fest, er möchte Lehrer werden und zwar nicht irgendeiner. Aaron Linck, der zurzeit in Coesfeld in die elfte Klasse des Gymnasiums Nepomucenum geht, möchte Musiklehrer werden. „Früher wollte ich immer Grundschullehrer werden, weil ich es mag, vor Leuten zu stehen und ihnen Dinge zu erklären“, erzählt Aaron.

Samstag, 06.08.2016, 10:50 Uhr

Aaron Linck spielt zwei Instrumente und singt / Voraussetzungen fürs Lehramt sind alles andere als leicht : Multitalent in der Musikszene
Am Klavier bereitet Aaron Linck (17) aus Coesfeld sich auf seine Aufnahmeprüfung für die Musikhochschule vor. Das Multitalent spielt außerdem noch Trompete und kann auch gesanglich von sich hören lassen. Foto: Kira Schweinstig

Nachdem er voriges Jahr in Amerika ein Auslandsjahr gemacht hat, hat er begonnen, Gesangsunterricht zu nehmen, da auch dies ein Teil seiner Aufnahmeprüfung an einer Hochschule sein wird, um so seinem Traum ein Stück näherzukommen.

„In der siebten Klasse haben sich meine Interessen ein wenig geändert und ich habe mich entschieden, Lehrer für ein Gymnasium zu werden“, sagt Aaron mit einem Lächeln im Gesicht.

Dadurch, dass Aaron sich entschieden hat, später an einem Gymnasium tätig zu sein, muss er neben Trompete, die er seit der ersten Klasse spielt, auch noch Klavier lernen. Musikhochschulen setzten es voraus, dass man als Erst-, oder Begleitinstrument das Klavier wählt, wenn man an einem Gymnasium unterrichten möchte. Somit muss Aaron sowohl den Gesangsunterricht, als auch den Klavierunterricht nachholen, um eine Chance zu haben, die Aufnahmeprüfung zu bestehen.

Musikhochschulen gibt es nicht nur in Münster und Dortmund, sondern auch in Köln, Berlin und vielen weiteren Städten. Die Musikhochschulen unterscheiden sich insofern von andern Hochschulen, als dass die Bewerber keinen Numerus Clausus (NC) brauchen.

Neben der Aufnahmeprüfung gibt es auch noch die Gehörbildung und die Harmonielehre. Solche Prüfungen können bis zu drei Tage am Stück dauern.

„Es fällt mir manchmal noch schwer, die Instrumente nicht zu vermischen, weshalb ich mittlerweile eine Stunde am Tag Trompete übe und am Wochenende spiele ich auf meinem E-Klavier“, erklärt Aaron. „Ansonsten habe ich einmal in der Woche Klavier-, Trompeten- und Gesangsunterricht.“

„Trotzdem habe ich noch genug Zeit für Familie und Freunde, da ich sehr flexibel bin, wann ich übe“, erzählt Aaron weiter, was der Musikschulleiter Bernd Mertens ergänzt, indem er sagt, „Musiker sind soziale Menschen.“

Als wenn das nicht schon viel wäre, leitet Aaron eine Band in der evangelischen Kirchengemeinde und hat alle zwei Wochen dort einen „Auftritt“ in der Jugendmesse.

In der Band vertreten sind Klarinette, Bratsche, Trompete, Gitarre, Klavier und natürlich darf gesangliche Unterstützung nicht fehlen.

Aaron hat ein gutes Verhältnis zu seinen Musikschullehrern, was das Üben für ihn deutlich angenehmer und entspannter macht.

„Ich habe meine Ziele und die verfolge ich auch, doch ich bin mir sicher, wenn meine Eltern mich früher nicht getrieben hätten, fünf bis zehn Minuten am Tag zu üben, wäre ich jetzt nicht da, wo ich bin“, erzählt Aaron mit stolzer Miene.

Mittlerweile wird Aaron nicht nur durch seine evangelische Kirchengemeinde unterstützt, wo er neben der Bandleitung auch bei der Vorbereitung der Konfirmationsgruppen tätig ist, sondern auch von der Musikschule Coesfeld.

„Wenn Veranstaltungen anstehen, freuen wir uns immer, Aaron fragen zu können, ob er Lust hat, dort musikalisch mitzuwirken“, berichtet Musikschulleiter Bernd Mertens.

„Mittlerweile ist die Musik ein großer Teil meines Lebens und mir fällt selber auf, dass manchmal auch meine schulischen Leistungen darunter leiden, was eigentlich nicht passieren darf. Aber zu dem Zeitpunkt lege ich meine Prioritäten einfach anders“, erklärt Aaron schlussendlich.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4208968?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F947607%2F
Nachrichten-Ticker