40 Schüler des Nepomucenum-Gymnasiums treten bei der Kulturnacht in Coesfeld auf
Rhythmus im Blut

Coesfeld. Vom lateinamerikanischen Stil über Jazz und Blues bis hin zu bekannten Rockklassikern: Die Schulbands des Gymnasiums Nepomucenum bieten ein großes Repertoire.

Freitag, 16.09.2016, 12:23 Uhr

40 Schüler des Nepomucenum-Gymnasiums treten bei der Kulturnacht in Coesfeld auf : Rhythmus im Blut
Die Junior-BigBand vom Nepo tritt bei der Kulturnacht am 24. 9. in der VR-Bank in Coesfeld auf. Bernd Mertens kümmert sich um die musikalische Weiterbildung der Kids. Foto: Janes Efing

Die drei Bands der Schule sind nach Altersgruppen unterteilt und treten alle am 24. September in der VR-Bank Westmünsterland in der Kupferstraße auf. „Für die Kids ist das natürlich etwas ganz Besonderes“, erzählt Jan Stauvermann, Lehrer am Gymnasium und einer der Leiter des Projektes: „Die freuen sich riesig darauf.“

Ebenfalls beteiligt an den Big-Bands sind Philipp Mussinghoff, auch Lehrer am Gymnasium, sowie Bernd Mertens, Schulleiter der Musikschule, die in Kooperation mit dem Projekt steht. „Philipp und ich sind zwar beide leidenschaftliche Musiker, jedoch keine Musiklehrer, deswegen bedarf es der Hilfe von Bernd Mertens, der sich mit unserer Unterstützung um das Musikalische kümmert“, so Stauvermann. Zu den Aufgaben der beiden Lehrer zählt vor allem, sich um Organisatorisches zu kümmern und das ganze Projekt zu koordinieren. Die „Junior-Big-Band“ umfasst die jüngsten Musiker, hier nehmen die Schüler der Stufen 5 und 6 teil, die „7up-Big-Band“ umfasst die Schüler der Stufen 7 und 8. „Unsere Oberstufenband nennt sich ,Roaring Sugarballs’“, erzählt Stauvermann lachend: „Wenn jemand zu spät kommt, muss er bei der nächsten Probe Quarkbällchen mitbringen, auf Englisch eben Sugarballs, daher der Name.“

Die circa 40 Schüler, die den drei Bands angehören, beherrschen allerlei Instrumente und proben jede Woche: Von Gitarre über Keyboard, Klarinette, Querflöte, Saxophon, Perkussion ist alles dabei. „Bei den Roaring Sugarballs haben wir auch eine Sängerin und einen Sänger, hier werden vor allem Rockstücke gespielt“, sagt Stauvermann. Das Projekt läuft im Rahmen einer Musik-AG nun schon im sechsten Jahr, Auftritte haben die Bands bei schulinternen Festen oder Veranstaltungen wie zum Beispiel der Kulturnacht.

„Das ist natürlich ein Highlight für die Kids, vor so vielen Menschen auf einer Bühne auftreten zu dürfen“, versichert der Gymnasiallehrer: „So etwas machen sie schließlich nicht jeden Tag.“

Insgesamt eine Stunde dauern die Auftritte der drei Bands, 30 Minuten lang treten die ,Brüllenden Quarkbällchen’ auf. „Sie haben durch ihr Alter und ihre Erfahrung schon einige Stücke mehr drauf. Gespielt werden allseits bekannte Rocksongs, bei denen es leicht fällt mitzusingen, da die Texte jedem bekannt sind.“

Über eine große Zuschauerzahl würden sich die Schüler des Nepos freuen, egal ob tanzbare lateinamerikanische Rythmen der jüngeren Schüler oder bekannte Rocksongs – hier ist definitiv für jeden etwas dabei. Weitere Informationen zu der Kulturnacht am kommenden Wochenende in Coesfeld gibt es hier: | www.kulturnacht-coesfeld.de

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4307235?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F947607%2F
Nachrichten-Ticker