Drilandsee in Gronau ist nicht nur bei Badewetter ein Vergnügen
Ausflugsziel im Dreiländereck

Gronau. Wenn man kurzerhand von NRW bis nach Niedersachsen schwimmen möchte, ist man am Drilandsee genau richtig. Wie der Name schon vermuten lässt, liegt er im Dreiländereck, zusätzlich grenzt er nämlich an die Niederlande. Als Badesee vor den Türen Gronaus ist er ein schönes Ausflugsziel.

Freitag, 23.09.2016, 09:33 Uhr

Drilandsee in Gronau ist nicht nur bei Badewetter ein Vergnügen : Ausflugsziel im Dreiländereck
Einen schönen Ausblick hat man vom Ufer aus auf den See und den Wald. Foto: Leon Seyock

Der See ist immer eine Reise wert, auch wenn sich die Badesaison langsam aber sicher dem Ende zuneigt. Falls es doch noch mal heißen kann: „Ab ins kühle Nass“, kann im Drilandsee fast ohne Bedenken gebadet werden.

Vorsicht ist allerdings geboten beim Hineinlaufen in den See. Denn der Boden verschwindet relativ schnell. Kleine Kinder sollte man also nicht unbeaufsichtigt am offenen Strand spielen lassen. Auch Schilder mit Warnungen weisen auf diese „Untiefen“ hin. Besser ist es, die Kinder einige Meter weiter spielen zu lassen, denn dort gibt es sogar eine Insel, wohin die kleinen Wasserratten im flachen Wasser schwimmen können. Auf einem Wasserspielplatz können sich die Kinder den Tag kurzweilig vertreiben.

Die Handtücher können wahlweise auf Sand oder auf der großen Liegewiese ausgebreitet werden. Wer es nicht so sonnig mag, legt sich einfach unter einen der vielen Bäume. Das Wasser im See ist zwar trüb, aber dennoch sehr sauber und nicht verunreinigt.

Insgesamt ist der See ziemlich groß, nur in einem kleinen Teil kann aber geschwommen werden.

Besonders an Wochenenenden und Feiertagen in der Saison wacht die DLRG über den Teil des Sees, in dem sich die Schwimmer aufhalten dürfen.

Für den großen und kleinen Hunger stehen mehrere Strandhütten bereit. Hier gibt es Pommes, Würstchen, Eis und mehr für kleines Geld zu kaufen.

Wer mit dem Auto anreist, steckt sich noch drei Euro mehr ein, denn diese werden als Parkgebühr benötigt. Zum See ist es dann aber immer noch ein Stück zu laufen. Anders mit dem Fahrrad; das kann man direkt an den Strandhütten abstellen.

Wem das Wasser zu frisch ist, der kann auch einen Spaziergang entlang des Sees machen. Gerade an lauen Sommerabenden lädt der See zum Spazieren und Verweilen ein.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4323754?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947601%2F947607%2F
Nachrichten-Ticker