Beim Kleinfeldturnier der Sportwoche von Borussia Darup setzt sich die „Crew“ gegen „1. FC Bonebreakers“ durch
Neunmeterschießen sorgt für Entscheid und Spannung

Darup (pb). Was für ein Finale beim traditionellen Kleinfeldturnier zum Abschluss der Sportwoche von Borussia Darup, an dem rekordverdächtige zehn Herren- und sieben Damenteams teilnahmen. Die Gruppensieger „Crew“ und „1. FC Bonebreakers“ (DJK Handballherren Coesfeld) mussten nach einem torlosen Finale ins Neunmeterschießen. Die Spannung war riesengroß, als sich die Kicker zum Punkt begaben.

Dienstag, 29.07.2014, 09:50 Uhr

Für das Daruper Team verwandelten Sven Thiemann und Tim Wewering. Die Coesfelder Handballer, die in den Gruppenspielen nur einen Punkt abgaben und sich als fittestes Team präsentierten, verschossen dennoch allesamt. Riesiger Jubel bei der „Crew“, die nach dem sechsstündigen Fußballmarathon vor Freude ausgelassen tanzte und den Sekt spritzen ließ.

Bei der Siegerehrung durften sich auch „Stiflers Söhne“ freuen. Sie erreichten den dritten Platz vor dem Stammtisch „Muskeltiere“, „Daltons & Bienek-Service“, „Independence“, „Juhnkes Engel“, dem Vorjahressieger „Group Royal“, „Elite“ und „Das Dreckige Dutzend“. Letztgenannte Grobmotoriker erkämpften sich gerade einmal einen Punkt und unterstrichen, dass sie mit ihren selbstbemalten Trikots, jeder Menge Eimer Sangria und dröhnendem Ghettoblaster die Idee des Kleinfeldturniers als Juxturnier hundertprozentig verinnerlicht hätten.

Aber auch viele andere Teams bewiesen insbesondere außerhalb des Rasens enormes Stehvermögen und ihr Faible für kreative Chorgesänge. In dieser Hinsicht weisen auch die sieben Damenteams kaum noch Rückstand auf. Bei ihrem Turnier verteidigte das „Team der Liebe“ mit 14 Punkten seinen Vorjahrestitel. Einen Punkt weniger erspielten die mit pinkfarbenen Trikots, rotlackierten und beschrifteten Fingernägel auflaufenden Mädels von „Wackere Theke“. Platz drei belegten „Die Städter“ (11 P.) vor „Die Mädels“ (9 P.), „Zweckgemeinschaft“ (6 P.), „Die Engelchen (2 P.) und der Handball A-Jugend (2 P.). Wie schon im Vorjahr sammelten „Die Engelchen“ mit ihrem selbstgedichteten Begrüßungslied viele Sympathiepunkte.

Bei der launigen Siegerehrung fühlten sich am Ende des traditionellen Kleinfeldturniers alle 17 Mannschaften als Gewinner. „Das war ein großartiges Turnier. Es war sehr fair und hat riesig Spaß gemacht“, stattete Victor Wewering, Vorsitzender von Borussia Darup, allen Teams seinen persönlichen Dank ab. Bei der anschließenden Siegesparty erreichte das Stimmungsbarometer dann absolute Höchstwerte.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2642420?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F968628%2F
Nachrichten-Ticker