Nottulner Künstler Dietmar Volkmer stellt erstmalig Ölbilder bei der Landpartie aus
„Kunst ist, wie sie wirkt“

Darup (pb). Zum ersten Mal stellt der Nottulner Künstler Dietmar Volkmer bei der Landpartie 2014 vom 16. und 17. August aus. Er wird sich in der Halle Heimann, Coesfelder Str. 59, Standort Nr. 4, präsentieren.

Dienstag, 05.08.2014, 17:36 Uhr

In Mittelpunkt steht eine Auswahl an Ölbildern die sich durch die intensiven Farben und dynamischen Formen auszeichnen. Faszinierend ist die Vielfalt an Motiven und Arten der Darstellungen. Realismen stehen vorne an und prägen das Bild. Dahinter tut sich ein eigener Raum auf. Der Betrachter erhält nun die Möglichkeit seine eigene Seele dahinter zu finden. Im Hellen oder Dunkeln. Jedes Bild wirkt anders auf jeden Betrachter. Entsteht eine sinnliche Korrespondenz zwischen Bild und Betrachter ist, so Volkmer, das Ziel erreicht. „Kunst ist nicht das, was sie zu sein scheint, sondern wie sie wirkt. Der Eine sucht nur Dekoration, der Andere kann sich über ein Farbenspiel freuen oder gar eine sinnliche Kommunikation eingehen.

Die Bilder sind Kunst, Kultur und Seele - nicht Kommerz. Sie sind geprägt von abstrakten Darstellungen und Gestaltungen“, erklärt Dietmar Volkmer, der als Architekt arbeitet und bildender Künstler seit 1979 ist.

Jedes seiner Werke ist ein Zusammenspiel intensiver Farben und Formen mit unterschiedlichen Strukturen sowie der unverkennbaren Maltechnik, die der Künstler über die Jahre seines Schaffens entwickelt hat. Zu seinen Werken gehören ebenfalls Siebdrucke und die Portraitmalerei.

In zahlreichen Ausstellungen waren seine Bilder bisher zu sehen. Unter anderem in Gütersloh, Waltrop, Köln und Kamen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2656881?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F968628%2F
Nachrichten-Ticker