Last-Minute-Sieg für Borussia Darup gegen TV Borghorst
Handballdamen sorgen für Hochspannung

Darup. In letzter Sekunde haben die Handballdamen von Borussia Darup den Tabellendritten TV Borghorst mit 19:18 besiegt. Wer Probleme mit dem Herzen oder mit dem Blutdruck hat, der sollte prophylaktisch besser keine Spiele der Mannschaft besuchen. Denn das Team von Steffi Gerdes („Ein geiles Spiel meiner Damen“) sorgte für nervenzerfetzende Hochspannung.

Dienstag, 04.02.2014, 18:16 Uhr

Als Tabellenelfter und krasser Außenseiter hatte das Daruper Team, das im Hinspiel eine 29:16-Packung bekam, vorab wenig Chancen. Doch diese wollten die Spielerinnen nutzen. Hochmotiviert gingen sie ins Spiel und machten dem Gast insbesondere durch eine zupackende Abwehrarbeit das Leben schwer.

Lohn einer starken ersten Halbzeit war eine knappe 9:8-Führung zur Pause. Nach dem Seitenwechsel ging Borghorst erstmals in Führung. Doch die Daruper Damen ließen sich nicht beirren und drehten den Spieß nicht zuletzt dank einer herausragenden Melanie Rüter zwischen den Pfosten um. Kurz vor der Schlusssirene lagen die Daruperinnen mit 18:16 vorne. Borghorst kämpfte ebenfalls bis zur letzten Minute und schaffte den Ausgleich zum 18:18. Nur noch wenige Sekunden zu spielen. Team-time-out, Darup im Ballbesitz. Anna-Lena Schlätker nahm den Ball und ihr Herz in die Hand und feuerte das Leder aus dem Rückraum an den Innenpfosten und ins Tor. 19:18. Last-Minute-Sieg und Riesenjubel.

Für das Daruper Team trafen Anna-Lena Schlätker (5), Danny Große-Frericks (3), Maike Gerding (3), Eva Schlüter (3), Daniela Lödding (2), Simone Leufke, Sabrina Gehrmann und Carolin Hesker.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2201231?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F968628%2F2607035%2F2607039%2F
Nachrichten-Ticker