Programm der Daruper BürgerGenossenschaft eG startet auf dem Alten Hof Schoppmann
Kunst, Tanz und Impro-Theater

Darup. Der Alte Hof Schoppmann ist eröffnet. „Jetzt wollen wir die tollen Räumlichkeiten mit Leben füllen“, erklärt Holger Zbick, Aufsichtsratsmitglied der Daruper BürgerGenossenschaft eG, das anstehende Kunst- und Kulturprogramm für den Dorfgemeinschaftsraum in den kommenden Monaten.

Dienstag, 15.09.2015, 10:18 Uhr

Programm der Daruper BürgerGenossenschaft eG startet auf dem Alten Hof Schoppmann : Kunst, Tanz und Impro-Theater
Kerstin Stüve macht den Auftakt zur Kulturreihe „Lokale Kunst“ auf dem Alten Hof Schoppmann. Am Donnerstag (24. 9.) bringt sie ab 20 Uhr mit Gesang, Gitarre, Cello und Klavier eine bunte musikalische Mischung auf die Bühne. Foto: az

Den Auftakt zur Kulturreihe „Lokale Kunst“ macht Kerstin Stüve. Am Donnerstag (24. 9.) bringt sie ab 20 Uhr mit Gesang, Gitarre, Cello und Klavier eine bunte Mischung aus gecoverten Singer- und Songwriter-Stücken moderner Pop-Kultur, aber auch klassische Werke etwa von Chopin auf die Bühne (Eintritt: vier Euro). Fortan sollen monatlich regionale Künstler, Musiker und Autoren die neue Kleinkunstbühne mit ihren ganz eigenen Themen und Problemen beleben, heißt es in der Pressemitteilung der BürgerGenossenschaft.

In Kooperation mit der Tanzschule Falk aus Coesfeld kann nun auch in Darup das Tanzbein geschwungen werden. Immer freitags ab dem 25. September, außer in den Schulferien, wird geübt – einzeln oder zu zweit. Um 17.30 Uhr startet der Hip-Hop-Kurs für Jugendliche ab 13 Jahren (zehn Termine, je eine Stunde, 70 Euro). Um 18.30 Uhr tanzen Jugendliche und Erwachsene im Anfängerkurs (zehn Termine, je eineinhalb Stunden, 100 Euro) und um 20 Uhr im Crash-Kurs (fünf Termine, je eine Stunde, 65 Euro) Walzer oder Discofox. Anmeldungen nehmen Beate Overesch (Tel. 02502/6512, beateoveresch@gmail.com) sowie Gerburg Mielsch (Tel. 02502/1781, degemiel @web.de) ab sofort bis zum 23. September entgegen.

An jedem dritten Sonntag im Monat, beginnend mit dem 20. September, lädt die BürgerGenossenschaft zusammen mit der Tanzschule Falk zum offenen Tanztee ein. Ab 15 Uhr wird der Dorfgemeinschaftsraum bei gepflegter Tanzmusik sowie Kaffee und Kuchen zum gemütlichen Treff (Eintritt: acht Euro plus Verzehr).

Nach dem Motto „Jeder darf, keiner muss“ – ohne festen Text und starren Ort – lockt das spontane Spiel des Improvisationstheaters. Ab dem 21. Oktober, vier Mal mittwochs bietet Martina Schöne ein Schnupperangebot für Theater-Anfänger an, heißt es weiter im Text.

Vokabeln lernen ist ein Graus? Das kann sich ab Oktober ändern. Im Workshop „Cool – Ich merk mir das jetzt“ lernen Schüler der Klassen 5 bis 7 im Merkfähigkeitstraining mit Veronika Schulze von der Volkshochschule Strategien, damit nicht nur das Vokabellernen leichter fällt.

Schon einmal vormerken sollten sich die Daruper den 1. Adventssonntag (29. 11.) Dann laden die Daruper BürgerGenossenschaft und die Alte Hof Schoppmann gGmbH zum zweiten Daruper Weihnachtsmarkt auf den Hof ein. Bereits der letzte Markt war ein voller Erfolg.

Ab Januar 2016 heißt es dann im Dorfgemeinschaftsraum „Dag – Bedankt – Tot Ziens“. Damit der nächste Einkauf in den Niederlanden gleich mit einer freundlichen Begrüßung beginnen kann, läuft ein Schnupperkurs zu niederländischen Dialogen an.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3510179?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F968628%2F
Nachrichten-Ticker