Fr., 06.02.2015

Gynäkologe Dr. Peter Harnacke übergibt Praxis an Sohn Hagen und arbeitet weiter mit: „Ein Glücksfall“ Jetzt tauschen sie die Rollen

Gescher. Muntere Neugeborene – verschlafen oder mit blitzenden Augen, keck und neugierig aufs Leben – schauen den Betrachter an aus vielen Bilderrahmen und einer langen Galerie mit Dankeskarten in der gynäkologischen Facharztpraxis Dr. Harnacke. Von Helene Wentker

Fr., 06.02.2015

Klaus Kreyelkamp: Vier starke Bienenvölker gestohlen / Hinweise an die Polizei oder an Imker Imker sind alarmiert: Bienenklau geht wieder um

Gescher. Entsetzt war Imker Klaus Kreyelkamp, als er jetzt nach dem Schneefall seinen Bienenstand in Tungerloh-Capellen überprüfen wollte. Von den im Sommer aufgefütterten vier Bienenvölkern war kein Volk mehr vorhanden. Von Allgemeine Zeitung


Fr., 06.02.2015

Gescher Einbruch ins Anglerparadies

Hochmoor. Nicht nur in Estern, auch in Hochmoor waren Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag unterwegs und brachen gewaltsam in das Gebäude eines Vereinsheims in Hochmoor. Wie die Polizei weiter mitteilt hebelten der oder die Täter ein Fenster auf und gelangten so in die Gaststätte der Angelfreunde. Von Allgemeine Zeitung


Do., 05.02.2015

Kolpingsfamilie wirbt für Teilnahme am 4. Münsterland-Sternlauf am 1. August „Werdet Botschafter – macht mit“

Gescher. Der Winter hat sich gerade erst gemeldet, da laufen die Vorbereitungen für den 4. Münsterland-Sternlauf bereits an. Am 1. August werden die Läufer der Route-West sowohl die Glockenstadt Gescher als auch Coesfeld tangieren. „Auf das Ergebnis vom 3. Von Allgemeine Zeitung


Anzeige

Do., 05.02.2015

Bürgerstiftung informiert am 17. Februar im Saal Grimmelt / Interessierte Bürger sind eingeladen „Noch einmal Vollgas geben“

Gescher. „Schlussspurt auf der Zielgeraden“, heißt es für die geplante Bürgerstiftung in der Glockenstadt Gescher seit Jahresbeginn. Von André Nitsche


Do., 05.02.2015

Gescher In Schule in Estern eingebrochen

Gescher. Bislang unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum Donnerstag gewaltsam Einlass in eine Schule in der Bauerschaft Estern. Wie die Polizei dazu mitteilt hebelten der oder die Täter ein Fenster auf und gelangten so in das Gebäude. Dort durchsuchten sie dann mehrere Räume und ließen laut Polizei „eine geringe Menge an Bargeld“ mitgehen. Von Allgemeine Zeitung


Mi., 04.02.2015

A-Capella-Quintett aus Hannover präsentiert am 7. März Hits aus hundert Jahren Musikgeschichte Rasant wie Ferrari – süß wie Küsschen

Gescher. Das Kulturprogramm im Alten Kutschenmuseum startet am 7. März mit einer quirligen, bunten und frechen Musikshow. Rasant wie Ferrari – süß wie Schokoküsschen, so beschreibt das Hannoveraner A-Cappella-Quintett „Ferrari Küsschen“ das aktuelle Programm „…und abends in die Küsschen-Show!“. Von Allgemeine Zeitung


Mi., 04.02.2015

CDU-Bürgermeister-Kandidat Thomas Kerkhoff: „Schwierige Haushaltslage in Gescher ist nicht gottegegeben“ „Ich bin am Ende auch Westfale“

Gescher/RAMSDORF. Der Vorstand des CDU-Stadtverbands Gescher hat Thomas Kerkhoff (33) als seinen Kandidaten für das Bürgermeisteramt benannt. In einem Interview stellt sich der Ramsdorfer, der für die CDU im Stadtrat Velen sitzt, jetzt vor. Von Allgemeine Zeitung


Di., 03.02.2015

Doris Moschner begeisterte als Leiter des Kinderchores in Hochmoor junge Sänger / Jetzt nahm sie Abschied Frühe Lektion: Musik macht glücklich

Hochmoor (bv). Nach zwanzig Jahren an der Spitze des Kinder- und Jugendchores der Pfarrgemeinde St. Stephanus reichte Doris Moschner den Taktstock jetzt an ihre Nachfolgerin Britta Wehner aus Velen weiter. Von Allgemeine Zeitung


Di., 03.02.2015

Werner Kramer über seine Berufung als Karnevalsprinz und die Bedeutung von Familie und Nachbarn „Ohne Nachbarschaften kein Karneval“

Gescher. Am Tag danach geht es für den Prinzen und seine Getreuen weiter. In der Karnevalshalle sprach Seine Tollität über seine Eindrücke, Werte und Wünsche mit unserem Redaktionsmitglied Helene Wentker . Von Allgemeine Zeitung


Di., 03.02.2015

Gescher Glück gehabt: Tennengericht spricht Karnevalistenchef Günter Schlüter frei

Das Tennengericht hat am „Tag danach“ getagt. Was 2002 mit einem kleinen Schalk der „Roten Socken“ in Gescher begann, ist heute Kult. So fanden sich am Dienstagmittag viele Schaulustige bei Grimmelt ein, um mitzuerleben, wie sich Günter Schlüter (ganz r) vor dem Gericht verantworten musste. Denn der Karnevalistenchef war schriftlich zur Sitzung gebeten worden. Von Allgemeine Zeitung


Mo., 02.02.2015

Vierzig Wagen und Fußgruppen nehmen Themen von Haushaltssicherung bis zum Bahnstreik oder Oktoberfest aufs Korn Von Pleitegeiern und Kiepenkerlen aus Lego

Gescher. Da hilft auch kein Abwarten. Als Prinz Werner III. (Kramer) die Bühne auf dem Rathausplatz – leicht versptätet – betritt, reißt die Wolkendecke kurz auf. Doch wenig später fällt wieder klammer Schnee auf Jecken und Zuschauer herab. Macht nix! Die Gescheraner lassen sich ihre Karnevalslaune nicht vermiesen. Von Helene Wentker


Mo., 02.02.2015

Prinz Werner III. regiert in der Glockenstadt Wie Opa und Papa

Selbst die pappigen Schneeflöckchen versteht Bürgermeister Hubert Effkemann schön zu reden: „Unser neuer Prinz freut sich wie ein Schneekönig...“ Das tut er! Von Allgemeine Zeitung


Mo., 02.02.2015

Großveranstaltung zum 150. Todestag von Adolph Kolping / Jetzt anmelden „Mut tut gut“: Mit Kolping nach Köln

Gescher. Zum 150. Todestag von Adolph Kolping findet unter dem Motto „Mut tut gut“ in diesem Jahr der Kolpingtag in Köln statt. Die örtliche Kolpingsfamilie wird sich an diesem Großereignis, bei dem 15 000 Kolpingschwestern und -brüder erwartet werden, beteiligen. Eine verbindliche Anmeldung ist dazu allerdings erforderlich. Von Allgemeine Zeitung


Mo., 02.02.2015

Gescher 28-Jähriger wurde schwer verletzt

Gescher. Schwere Verletzungen erlitt ein 28-jähriger Autofahrer aus Gescher am Samstag bei einem Unfall auf der B 525. Er befuhr am Samstagabend gegen 22.30 Uhr die Bundesstraße, als er auf der winterglatten Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw verlor und nach rechts von der Straße abkam. Der Wagen überschlug sich mehrfach und der 28-Jährige wurde schwer verletzt. Von Allgemeine Zeitung


So., 01.02.2015

Weingott ins Rathaus gebracht / Letzte Amtshandlung von Prinz Uwe I. Meyer 2500 Narren mit Bacchus auf dem Weg

Gescher. Ein strahlender Karnevalsprinz,  trotz wolkenverhangenem Himmel, tausende Jecken in der Gescheraner City – so nahm der Straßenkarneval in der Glockenstadt gestern Mittag seinen Anfang. Bunt verkleidete Narren, allen voran die Stadtkarnevalisten mit Prinz Uwe I. (Meyer), begrüßten Weingott Bacchus, der in einer von zwei Pferden gezogenen Kutsche vorfuhr. Von Allgemeine Zeitung


Fr., 30.01.2015

Händler: „Es war zu lange zu mild“ / Daher winken zum jetzigen Kälteeinbruch im Schlussverkauf fette Rabatte Lahmer Winter lässt Preise purzeln

Gescher. Auch wenn der Winter seinem Namen bis vor wenigen Tagen wenig Ehre gemacht hat: Mit dem jahreszeitlichen Schlussverkauf (WSV) sind Geschers Händler recht zufrieden. Für den Kunden scheint sich der lahmende Winter in Euro und Cent auszuzahlen, denn: „Die Preisnachlässe sind entsprechend. Von Helene Wentker


Fr., 30.01.2015

Gescher Montag Umleitungen wegen Karnevalsumzug

Gescher. Anlässlich des Karnevalsumzugs am Gescheraner Rosenmontag (2. 2.) wird der Linienverkehr ab 11 Uhr bis Betriebsschluss wie folgt umgeleitet: 0 Linie R51 Bocholt - Coesfeld: Die Linie fährt planmäßig bis Gescher, Haltestelle ehemaliger Bahnhof. Der Bus wendet im Kreisverkehr und fährt den gleichen Weg zurück. Von Allgemeine Zeitung


Fr., 30.01.2015

Stadtkarnevalisten stellen Sicherheitskonzept vor / Lob für „Familienzone“ Rund 50 Zugnummern ausgegeben

Gescher. Die Vorbesprechung zum Karnevalsumzug, zu der die Stadtkarnevalisten eingeladen hatten, ist auf große Resonanz gestoßen. Vereinschef Günter Schlüter informierte die Treckerfahrer und sonstige Verantwortliche umfangreich über das Sicherheitskonzept und die letzten Details zur Streckenführung. „Der Umzug wird eine normale Länge haben“, so Matthias Meirich als Zugleiter. Von Allgemeine Zeitung


Fr., 30.01.2015

Gescher Pkw landet kopfüber im Graben

Ein Pkw-Fahrer aus Rosendahl-Holtwick ist am Freitagmorgen im Schneetreiben auf dem Holtwicker Damm ins Schleudern geraten und mit seinem Auto schließlich kopfüber im Graben gelandet. Zunächst wurde von einer eingeklemmten Person ausgegangen, so dass Rettungsdienst und Feuerwehr alarmiert wurden. Dies bestätigte sich zum Glück nicht – der Fahrer war nur leicht an der Hand verletzt. Von Allgemeine Zeitung


4181 - 4200 von 4850 Beiträgen

AZ-Kontakte

Abonnements
(0 25 41) 92 11 39
 
Anzeigen
(0 25 41) 92 11 32
 
Redaktion
(0 25 41) 92 11 51
 

AZ-Pressehaus
Rosenstr. 2, 48653 Coesfeld
(0 25 41) 921-0

montags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr

Billerbecker Anzeiger
Münsterstr. 4, 48727 Billerbeck
(0 25 43) 23 14-0

Geschlossen
 

Gescherer Zeitung
Kirchplatz 2, 48712 Gescher
(0 25 42) 93 04-0

Geschlossen

Folgen Sie uns auf Facebook

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.