Gestern Entlassfeier an der Don-Bosco-Schule / Viel Lob fürs „Bodenpersonal“ / Applaus für Showeinlagen
„Flug in die Zukunft“ hat begonnen

Gescher. Letztmalig nahmen 58 gut gelaunte Schüler in der Don-Bosco-Aula Platz. Eltern, Lehrer und Gäste warfen gestern einen stolzen Blick auf ihre Entlassschüler, die die Zeugnisse aus den Händen ihrer Klassenlehrer Tüshaus und Thoring entgegennahmen. „Unser Flug in die Zukunft“, so lautete das Leitmotiv für diesen Tag.

Donnerstag, 19.06.2014, 09:54 Uhr

In der Pankratiuskirche begann der letzte Schultag mit einem ökumenischen Gottesdienst, den Schüler der Klassen 10 B gemeinsam mit ihrem Religionslehrer Mark Ueding sowie den Pfarrern Forthaus und Jung vorbereitet hatten. Musikalisch unterstützt hatten die Entlassschüler Gedanken um ihre Zukunft in Anlehnung an das Motto wirkungsvoll eingeflochten. – Zum zweiten Teil der Feier begrüßte Schulleiter Michael Roters alle Schüler, Eltern und Gäste in der Aula der Don-Bosco-Schule. Er gratulierte den Jugendlichen zu ihren Abschlüssen und dankte besonders den Klassenlehrern Tüshaus und Thoring mit ihrem Team für ihren engagierten Einsatz bei der Erziehungs- und Bildungsarbeit.

Im zweiten Teil seiner Ausführungen ging der Schulleiter auf das Leitmotiv des Tages ein. Der klassische Wind der Aufbruchstimmung in eine neue Zeit sei deutlich spürbar, getragen vom Fliegen, frei sein, von schnellen Ortswechseln, vom „just in time“ unterwegs sein. Er legte den Schülern nahe, auch an Landepunkte, Zeit zum Auftanken, die Anker der Familie zu denken, um familiäre und persönliche Situationen zu meistern – in guten wie in schwierigen Zeiten. Denn die Balance zwischen Arbeit, Freizeit und Muße sei labil geworden, wie Roters ausführte. Ziel müsse es sein, „die Seele stabil zu halten“.

Für die Stadt Gescher beglückwünschte Bürgermeister Hubert Effkemann die Entlassschüler. Er bedankte sich bei den Eltern und beim „Bodenpersonal“ der Don-Bosco-Schule für die viele Arbeit, die sie in die Schüler gesteckt hätten. Den Schülern wünschte er bei der Ansteuerung der neuen Lebensziele Glück und Erfolg.

Sandra Thiery und Marion Weitenberg regten im Namen der Schulpflegschaft die Schüler im Vergleich mit Ente oder Adler dazu an, mutig in die Zukunft zu fliegen. Dazu wünschten sie ihnen Kraft, Größe und immer den Glauben an sich selbst.

Schülersprecherin Christin Thiery nutzte das Bild eines Fluges für ihre Abschlussgedanken und hieß zunächst alle an Bord mehrsprachig willkommen. Ihre Flugbegleiter seien mit ihnen durch manche Turbulenzen geflogen, hätten sie gut begleitet und sicher landen lassen. Dafür dankte sie und verabschiedete sich sowie ihre Mitschüler mit einem weinenden wie lachenden Auge beim Piloten, Co-Piloten, der Crew und dem Bodenpersonal auf ihrem Weiterflug in die Zukunft.

Umrahmt wurden die diversen Wortbeiträge von Beiträgen der Entlassschüler. Showeinlagen (Alex Loghorst), Gesangs- und Instrumentaldarbietungen (Sven Kulikow, Saxophon/ Aylin Iking, Gesang) sowie eine besondere Flugaktion begeisterten die Zuschauer – es gab dafür viel Applaus.

Nach der Zeugnisverleihung fand der Sektempfang auf dem Schulhof statt. Hier entließen die Entlassschüler viele Luftballons mit ihren Wünschen in die Weite des Luftraumes. In der Zwischenzeit richteten die Organisatoren die Aula für die Abschlussparty her – Gäste, Eltern, Lehrer und Schüler feierten bis tief in der Nacht.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2537119?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker