Generalversammlung der St.-Johannes-Schützengilde Estern legt 26. Juli für Preisschießen fest
Satzung mit neuem Akzent

Gescher (pd/wr). Eine neue Satzung hat sich die St.-Johannes-Schützengilde Estern gegeben. Nachdem der Vorstand sie im Vorfeld der Generalversammlung in eine möglichst verständliche und zeitgemäße Fassung gebracht hatte, stimmten jetzt 66 Mitglieder auf der gut besuchten Generalversammlung mehrheitlich dem vorgelegten Dokument zu. Eine Besonderheit: Die Esterner Schützen haben ihre Satzung um den Punkt ergänzt, dass auch Personen, die nicht in Estern wohnen, sich aber der Bauernschaft und der Schützengilde in besonderer Weise verbunden fühlen, auf Antrag in den Verein aufgenommen werden können.

Donnerstag, 13.03.2014, 18:59 Uhr

Nachdem Vorsitzender Alfred Sicking die Schützen in der Gaststätte Damm begrüßt hatte, folgten die Regularien. Auf einen positiven Kassenstand konnte Eberhard Weiß verweisen. Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig. In seinem Bericht erinnerte Sicking an das letzte Schützenfest mit dem Königspaar Nicole Schulze-Iking und Philipp Bock.

Und schon wirft das nächste Fest seine Schatten voraus. Traditionsgemäß feiern die Esterner ihr Schützenfest an Fronleichnam (19. 6.) und am Freitag (20. 6.). Als Vertragspartner konnten wieder Festwirt Hüwe und der Musikzug Gescher ins Boot geholt werden. Die Esterner dürfen sich darüber hinaus auf neue Musikgruppen freuen. Während am Donnerstag die Gruppe „Motion“ aufspielt, hat man für den Schützenfest-Freitag die „Gigolos“ unter Vertrag genommen.

Für das Schmücken ist in diesem Jahr der Mai-Hook unter Leitung von Josef Elsing und Karsten Hentschel verantwortlich.

Einen neuen Termin für das diesjährige Preisschießen hat die Generalversammlung ebenfalls festgelegt. Anstelle des bisher geltenden Termins am letzten Sonntag im Juli hat man sich für den letzten Samstag im Juli, also den 26. Juli, entschieden.

Zügig gingen auch die Wahlen vonstatten. Sowohl der zweite Vorsitzende der Gilde, Johannes Kemper, als auch Schriftführer Franz-Josef Gaewers stellten sich zur Wiederwahl und wurden einstimmig durch Handzeichen bestätigt. Neuer Kassenprüfer ist Hermann Schulze-Iking. Er wurde für Ludwig Strotmann neben Karsten Hentschel gewählt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2320657?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F2606740%2F2606760%2F
Nachrichten-Ticker