Gelungenes Kabarett: Die Wa(h)ren-Dorf-Frauen nehmen alles auf die Schippe
„Gül de Gül“ und viel Witz versprüht

Gescher. Vor ihnen muss man sich in Acht nehmen! Gekleidet wie Boxer (mit Morgenmantel) und begleitet von der ehemaligen Henry-Maske-Hymne „Conquest of Paradise“ steigen die „Wa(h)ren-Dorf-Frauen“ in den Ring – genauer gesagt, auf die Bühnenbretter des Festsaales von Haus Hall. Doch ihre Waffen sind nicht ihre Fäuste, sondern ihre Worte. Der Sieg ist ihnen sicher, denn die Frauen gewannen laut eigener Aussage im letzten Jahr 598 Wortduelle gegen ihre Männer!

Mittwoch, 02.04.2014, 17:54 Uhr

Alles, einschließlich sich selbst, nahmen sie jetzt auf die Schippe. Dabei wurde das Thema Kirche kritisch beäugt und die Frage gestellt, warum darf „Frau“ nicht stärker in dieser Männerdomäne mitwirken? Als nächstes kratzten die Frauen frech an der Männerbastion „Schützenfest“. Mit weiblicher Attitüde schwatzten zwei Damen übers letzte Schützenfest, über die Arbeit, die ihre Männer ihnen dabei machten, und lästerten auch den allgemeinen Dorftratsch durch. Sie trafen genau den Punkt, das Publikum bog sich vor Lachen. Es ging ohne Absatz weiter. Den schon fast klischeehaften Streit zwischen Schwiegermutter und -tochter, brachten sie neu und lebensnah auf die Bühne.

Ein Höhepunkt des Abends war die Vorstellung des fiktiven Chemiegroßkonzerns „Mansonto“. Er ließ sich nicht nur Schweine, Mais und Gerste patentieren, sondern stellte auch die besonderen mathematischen Fähigkeiten seiner Schüler vor. Nachdem der besondere Duft „Gül de Gül“ angepriesen und unters Publikum versprüht wurde, waren noch Ehemänner, die ins Rentenalter treten, ein großes Thema. Die Damen schafften es, diese Alltagskrisen so zu überzeichnen, dass sich „Frau“ im Publikum damit identifizieren konnte und begeistert war über die beißende Ironie und den herrlichen Witz. So endete der Kabarettabend mit einer humoristischen Tanzaufführung, einer strippenden Dorffrau, die zum Lied „New York, New York“ voller Sehnsucht nach Gerechtigkeit, lüstern die Mistgabel schwang...

Für ihr perfektes Auftreten und den unterhaltsamen Abend dankten ihnen die Vorsitzende der Landfrauen Gescher, Dorothee Bürger, und natürlich das Publikum mit tosendem Applaus.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2366076?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F2606740%2F2606744%2F
Nachrichten-Ticker