Stadtmarketing bietet neue Broschüre mit Erläuterungen zum Simeoni-Gemälde im Rathaus an
„Karneval des Lebens“ druckfrisch

Gescher. Eines erlebt Ruth Neumann immer wieder, wenn sie Besucher oder Gescheraner durch die Glockenstadt führt. Gebannt hängen die Blicke an dem berühmten Simeoni-Gemälde im Rathaus. „Viele Details habe ich noch nie gesehen“, ist so ein Kommentar aus dem Mund vieler Einheimischer. „Und daher dachten wir über eine Broschüre nach“, sagt Neumann. Bisher habe es nur ein Faltblatt gegeben, das mittlerweile in die Jahre gekommen sei und letztendlich vergriffen war.

Montag, 28.04.2014, 18:48 Uhr

Nun kann das Stadtmarketingteam mit Stolz eine druckfrische Broschüre vorlegen, den „Karneval des Lebens“. Auf 22 Seiten wird da das Maskerade-Gemälde von Corrado Simeoni in Ausschnitten dargestellt und erläutert.

In einem Vorwort schreibt dazu der italienische Künstler selbst, der dieses Werk 1989 in Gescher schuf: „Karneval, Narrenfest, Komödie, Farce, Satire, nennen Sie es, wie Sie wollen: Geniale oder entartete Kunst, Pornographie oder moralischer Essay. Das Gemälde wurde diskutiert und kritisiert, geschätzt und beschworen, gelobt und verachtet. Jeder hat seine Meinung darüber abgegeben und tut es immer noch. Kann ein Künstler mehr verlangen?“

Simeoni selbst war es auch, der zur Interpretation seines Werkes schriftliche Quellen hinterlassen hatte: „Darin beschreibt er 145 Punkte aus den Figurengruppen plus Hintergründe von „A bis T“, sagt Ruth Neumann. Für die Broschüre hätten Elke Würz, Birgit Meyer, Tanja Vermöhlen und sie selbst markante Punkte ausgesucht und sich zu deren Erläuterung der Simeoni-Unterlagen bedient. So findet der Leser Unter dem Stichwort „Maskerade“ Erhellendes zu „Mumie, Super King, Aids, Huskamp, Gebläse, In einem Boot, Mönch, Waterstegge, Prinz Karneval und Stadtwappen.“

Die Broschüre wurde, unterstützt von den Stadtwerken und Volksbank Gescher als Sponsoren, in einer Auflage von tausend Stück gedruckt. Ab sofort ist sie zum Preis von zwei Euro beim Stadtmarketing oder im Rathaus erhältlich. Auch auf Rundgängen durch die Stadt können die Teilnehmer sie bei den Stadtführern erwerben.

Im Schlusswort heißt es: „Mit viel Feingefühl hat Simeoni ein Kunstwerk erschaffen, das verschiedene Facetten Geschers beleuchtet und durch die persönlichen Bezüge zahlreiche Identifikationsmöglichkeiten für die Einheimischen bietet. Am besten Sie bilden sich selbst eine Meinung.“

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2416280?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F2606740%2F2606744%2F
Nachrichten-Ticker