Kreissportbund ehrt SuS-Ehrenamtler Marcel Kloster und Mark Friedrich / „Das habt ihr verdient“
Wie die Eltern echte Stützen des Vereins

Hochmoor (an). „Auch von mir nochmal herzlichsten Glückwunsch. Das habt ihr verdient“, gratuliert Manfred Musholt als Vorsitzender des SuS Hochmoor seinen frisch geehrten Ehrenamtlern Marcel Kloster und Mark Friedrich im Sportpark „Weißes Venn“. Zuvor hatte Annette Hülemeyer vom KSB Borken den beiden jungen SuS-Helfern ihr Dankeschön in Form eines kleinen Sachpreises für Kloster sowie einer mehrtägigen Berlin-Reise für Friedrich unter großem Beifall der Eltern und der jüngsten SuS-Kicker überreicht. – Hülemeyer betonte, dass in jedem Verein das Ehrenamt ein wichtiger Bestandteil erfolgreicher Vereinsarbeit sei und auch die bereits vielen Jahre ehrenamtlicher Arbeit der Geehrten Anerkennung verdiene. „Ich wünsche euch noch viele erfolgreiche und gute Jahre hier im SuS Hochmoor“, motivierte Hünemeyer bei der Preisübergabe sodann die Ehrenamtspreisträger des „jungen Ehrenamts“ zum Weitermachen.

Mittwoch, 30.04.2014, 17:00 Uhr

Während der 16-jährige Marcel Kloster bereits viele Jahre bei der Sportwoche und anderen Events „an jeder Ecke mit anpackt“ und nun auch die Übungsleitung im Breitensport übernimmt, ist der 21-jährige Mark Friedrich in der Fußball-Jugendarbeit des SuS Hochmoor ganz besonders aktiv. Beide haben ihre Eltern als Vorbilder, die viele Jahre Vorstandsarbeit, Ehrenamt und viel Freizeit investiert und somit großen Anteil am Wachstum des SuS mit einem breit gefächerten Sportangebot haben.

Der Vorstand, alle SuS-Mitarbeiter wie auch die betreuten Kinder freuen sich über solch „engagierte junge Menschen aus den eigenen Reihen“, weshalb man gern die Ehrung beim KSB Borken vorgeschlagen habe.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2420059?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F2606740%2F2606744%2F
Nachrichten-Ticker