Wehr muss gleich zweimal zu Brandstelle in Tungerloh-Pröbsting ausrücken
Feuer entzündet sich erneut

Gescher (ffg). Zu einem Feuer in Tungerloh-Pröbsting ist die Freiwillige Feuerwehr Gescher am Montag gleich zweimal ausgerückt.

Dienstag, 16.06.2015, 15:24 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 16.06.2015, 15:12 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 16.06.2015, 15:24 Uhr

Autofahrer auf der Autobahn 31 hatten gegen 16.45 Uhr ein Feuer und Qualm gemeldet. Aufgrund der genauen Angabe fanden die ausgerückten Wehrmänner das Feuer nach kurzer Suche. Es brannte ein Haufen mit Holz- und Gartenabfällen. Dabei ging von diesem Feuer gleich mehrfach eine Gefahr aus, berichtet die Feuerwehr. So gefährdete der Qualm die Sicht auf der Autobahn, und das Feuer befand sich nur wenige Meter von einem Waldstück und einem Feld entfernt, so dass bei der derzeitigen trockenen Witterung eine akute Wald- und Graslandbrandgefahr bestand.

Laut Feuerwehr hat es an der gleichen Stelle vor einem Jahr schon einmal gebrannt, so dass der Verdacht nahe liege, dass das Feuer zum Abbrennen von Schlagabraum ohne Genehmigung diente. Das Feuer wurde abgelöscht und mit Schaum abgedeckt. Dennoch entzündete sich das Feuer erneut, so dass die Feuerwehr etwa eine Stunde später erneut zu dieser Brandstelle in Tungerloh-Pröbsting ausrücken musste. Die Feuerwehr weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass auch sogenannte Nutzfeuer generell genehmigungspflichtig sind. Außerdem bestehe aufgrund der Wetterlage eine erhöhte Wald- und Grasbrandgefahr, so dass bei Aufenthalten im Freien besondere Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten seien. Offenes Feuer sei in jedem Fall verboten.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3327504?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker