Schweigemarsch mit knapp 100 Teilnehmern
Stiller Protest gegen SkF-Entscheidung

Gescher. Der überraschende Abzug der Schwangerschaftsberatung in Gescher durch den Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) Bocholt treibt die Gescheraner auf die Straße. Knapp 100 Teilnehmer – überwiegend Frauen – zogen am Montagabend schweigend vom Babykorb rund die Pankratiuskirche, um gegen diese Entscheidung ein Zeichen zu setzen. „Wir sind gut zufrieden“, freute sich Initiatorin Edeltraud Ening über die Resonanz. Auch an den kommenden beiden Montagen soll dieser Schweigemarsch um 18.30 Uhr stattfinden.

Montag, 14.01.2019, 19:33 Uhr aktualisiert: 14.01.2019, 19:48 Uhr
Schweigemarsch mit knapp 100 Teilnehmern: Stiller Protest gegen SkF-Entscheidung
Schweigend marschierten knapp 100 Gescheraner vom Babykorb rund um die Pankratiuskirche, um gegen den Abzug der SkF-Schwangerschaftsberatung zu protestieren. Sie setzten ein Zeichen, damit Schwangeren in Not künftig wieder in Gescher geholfen wird. Foto: Jürgen Schroer

- Ausführlicher Bericht in der Dienstagsausgabe unserer Zeitung

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6321938?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker