Gescher
„Baumpflanz-Partys“ für den Klimaschutz

Gescher. Getreu dem Motto „Jeden Tag eine gute Tat“ haben die Pfadfinder Gescher am Tag der Deutschen Einheit symbolisch einen Baum gepflanzt. Angelehnt ist diese Aktion an den Aufruf des Bundeslandes Schleswig-Holstein zum „Einheitsbuddeln“, welches sich zum Ziel gesetzt hat, die Wiederaufforstung von Deutschland durch eine Vielzahl an „Baumpflanz-Partys“ zu unterstützen. „Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, dass der Klimawandel eingedämmt wird“, erklärt Dennis Reese von den Gescheraner Pfadfindern. „Bäume zu pflanzen ist so simpel und aktuell die einfachste und nachhaltigste Methode, um bereits emittiertes CO2 aus der Luft zu filtern“.

Freitag, 04.10.2019, 17:32 Uhr
Gescher: „Baumpflanz-Partys“ für den Klimaschutz
Die Pfadfinder Gescher haben am Tag der Deutschen Einheit einen Baum gepflanzt – viele weitere sollen im nächsten Jahr folgen. Foto: az

Neben dem positiven Effekt auf das Klima bieten Bäume zudem für zahlreiche Pflanzen, Tiere und Insekten ein Zuhause. Sobald die Wetterbedingungen zum Pflanzen besser sind, sollen noch viele weitere Bäume im Rahmen einer solchen Party folgen. „Wir planen bereits eine öffentliche Baumpflanz-Aktion im Frühjahr 2020, bei der jeder Bürger aktiv etwas für den Klimaschutz tun kann“, erläutert Hendrik Schlüter, Vorstand der Pfadfinder Gescher. Eine Fläche konnte dafür bereits auf dem Gelände der Stiftung Haus Hall in Gescher gefunden werden.

Aktuell werden jedoch noch Spenden benötigt, um neben den Bäumen der Pfadfinder noch weitere Baumsetzlinge zu finanzieren. Auch kleine Beträge sind willkommen. Interessierte Bürger oder Unternehmen finden alle Informationen unter https://dpsg-gescher.de/einheitsbuddeln.

Die Pfadfinder freuen sich auf viele Spenden und noch mehr auf Aktive, die das „Einheitsbuddeln“ im Frühjahr 2020 vor Ort persönlich unterstützen, heißt es.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6978797?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker