Gescher
Mit neuen Westen sicher unterwegs

Gescher. Stolz präsentieren die Kinder der Gescheraner Kitas ihre neuen neongelben Warnwesten. Gerade jetzt zum Beginn der dunklen Jahreszeit erfüllt dieses simple und zugleich sinnvolle Accessoire einen wichtigen Zweck. Die kleinen Verkehrsteilnehmer werden besser gesehen.

Montag, 07.10.2019, 09:00 Uhr
Gescher: Mit neuen Westen sicher unterwegs
Die Kinder und Leitungen der katholischen und evangelischen Kindergärten in Gescher freuen sich über neue gelbe Warnwesten, die die beiden Unternehmerinnen Anna Saalmann (hinten in der Mitte) und Carina Wietheger (in hellblauer Bluse) gespendet haben. Foto: Manuela Reher

„Sichtbarkeit bringt Sicherheit“ – das haben sich Anna Saalmann und Carina Wietheger beim Austausch junger Unternehmerinnen gedacht. Und aus dieser Idee heraus ist das Projekt mit einhundert Warnwesten für die Kindertageseinrichtungen in der Glockenstadt entstanden.

Anna Saalmann, die eine kleine Handmade-Manufaktur unter dem Namen „Anna Made“ in Gescher betreibt, hat bei dem Projekt die kreative Seite eingebracht. Jede Kindertageseinrichtung hat ihr eigenes Symbol bekommen. Auf den Westen des Marienkindergartens ist natürlich der Marienkäfer zu sehen. Weil die Westen in V-Form eine Einheitsgröße haben, können sie von Kindern unterschiedlichen Alters getragen und einfach über die normale Kleidung oder auch den dicken Anorak gestreift werden.

Versicherungsmaklerin Carina Wietheger kommentierte: „Mir liegen der beste Schutz für Kinder sowie die gute und faire Beratung junger Familien besonders am Herzen.“ Aus diesem Grund habe sie sich gern an der Aktion beteiligt.

Die Leiterinnen der Einrichtungen – Lisa Reers (St. Marien), Ingrid Schnieder (Verbundleitung der katholischen Kitas), Judith Terhünte (Gethsemane), Stephanie Bushues (Maria Goretti), Antonia Schültingkemper (Ludgerus) und Marcel Winking (Pankratius) – freuten sich sehr über diese unverhoffte Spende. Dankend nahmen sie jetzt die gelben Warnwesten im evangelischen Kindergarten Gethsemane entgegen. Jetzt können die Kinder in ihren Westen mit Signalfarbe gemeinsam mit ihren Erzieherinnen unbeschwerte Spaziergänge unternehmen, bei denen sie vor allem von den motorisierten Verkehrsteilnehmern auch bei dunklem Wetter und widrigen Sichtverhältnissen besser gesehen werden.

Jeweils ein paar Kinder aus den verschiedenen Kitas in Gescher haben sich im evangelischen Kindergarten Gethsemane zu einer ersten Anprobe getroffen und zeigten sich erstaunt, wie federleicht ihre neuen „Begleiter“ sind. Und natürlich waren die Kinder auch von den schönen bunten Motiven – einem Anker, einer Eule oder einem Auto – begeistert, die es ihnen schmackhaft machen, die Westen auch wirklich zu tragen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6984715?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker