Gescher
Bauen ab Herbst 2020 möglich

Hochmoor. Ab Herbst 2020 können Bauwillige auf dem Gelände an der Landsbergstraße in Hochmoor ihren Traum vom Eigenheim verwirklichen. Das teilte der städtische Fachbereichsleiter Uwe Wißmann in der Sitzung des Bezirksausschusses mit.

Donnerstag, 14.11.2019, 09:02 Uhr
Gescher: Bauen ab Herbst 2020 möglich
29 Grundstücke, davon 17 in öffentlichem Eigentum (blau gekennzeichnet), im neuen Baugebiet Landsbergstraße in Hochmoor können ab Herbst 2020 bebaut werden. Auf dem Eckgrundstück im Südwesten – zur Velener Straße hin – soll ein Standort für Nahversorgung geschaffen werden. Foto: az

Aktuell führe eine Ingenieurbüro die Erschließungsplanung auf dem Areal zwischen Landsbergstraße, Gescherer Straße, Velener Straße und Kardinal-von-Galen-Straße, durch. 29 Grundstücke stehen zur Verfügung, davon sind 17 in öffentlichem Eigentum. Diese können Ende März erworben werden, wie die Stadt mitteilte. Bis Ende Februar erfolge die Rodung des Geländes. Im Frühjahr oder Sommer werde die Baustraße erstellt.

Bürgermeister Thomas Kerkhoff teilte mit, dass die Stadt in dem neuen Baugebiet ein Eckgrundstück im Südwesten erworben habe. Das sei aus strategischer Sicht ein lohnendes Grundstück. Dort solle nach Möglichkeit ein Standort für die Nahversorgung in Hochmoor geschaffen werden. Das Grundstück für einen Lebensmittelmarkt sei ideal, weil es an die Landesstraße (Velener Straße) angeschlossen sei, so dass eine entsprechende Kundenfrequenz für mögliche Investoren zu erwarten sei. „Auf diese Weise kann der Transitverkehr abgefischt werden“, sagte Kerkhoff und fügt hinzu: „Wir haben mit drei Anbietern gesprochen.“ Deren Bereitschaft zu einer Investition in Hochmoor habe sich erhöht. Der Bürgermeister kommentierte, dass ein solcher Markt ein wichtiger „Infrastruktur-Beitrag für die weitere Entwicklung von Hochmoor“ sei. Das Grundstück müsse mindestens 3500 bis 4000 Quadratmeter groß sein, so dass das Baugebiet eventuell um drei bis vier Grundstücke verknappt würde.

Was die Vergabe der 29 Baugrundstücke betreffe, warnte Kerkhoff davor, übereilt zu handeln. Damit bezog er sich auf eine Anfrage des Bezirksausschuss-Vorsitzenden Reinhold Gertz (CDU). Dieser sprach sich dafür aus, Interessenten aus Hochmoor zu bevorzugen, weil diese schon so lange in der Warteschleife seien. Ob am Ende Sozialkriterien, wie zum Beispiel die Anzahl von Kindern einer bauwilligen Familie, eine Rolle spielen, müsse ebenfalls überlegt werden, wie es im Ausschuss hieß.

Der vorhandene Spielplatz im Baugebiet würde aufgegeben. Dafür würde aber der Spielplatz in der Grünen Mitte attraktiver gestaltet, wie es das Spielplatzkonzept vorsehe, teilte die Stadt mit. Der Bürgermeister meinte, dass sich diese Fläche nach seiner ersten Einschätzung wohl nicht dazu eigne, als Baugrundstück vermarktet zu werden. Er sehe dieses kleine Areal wohl eher als Grünfläche. Wißmann regte an, auf dem Grundstück eventuell eine Mulde zu schaffen, die als Stauraum bei Starkregen-Ereignissen dienen könne. Dirk Lütkenhaus (SPD) hatte zuvor darauf hingewiesen, dass vor ein paar Jahren der Gänsegraben bei Starkregen übergelaufen sei und die angrenzenden Bewohner „abgesoffen“ seien. Das Thema Starkregen werde gewissenhaft abgearbeitet, versicherte Wißmann. Zusätzliche Ventile könnten eingebaut werden. Auch Kerkhoff führte ins Feld, dass das Abwasserwerk genaue Berechnungen vornehme. Allerdings trage auch jeder Hauseigentümer ein Stück Mitverantwortung. Insbesondere bei der Versiegelung von Flächen sei ein vorsichtiger Umgang nötig.

Zur Velener Straße hin soll eine Lärmschutzwand entstehen. Wie diese drei Meter hohe Wand gestaltet werden soll, stehe noch nicht fest, wie Wißmann auf Anfrage von Wolfgang Brüggestrath (Grüne) sagte. „Wir werden verschiedene Vorschläge unterbreiten“, ergänzte der Fachbereichsleiter. Es könne eine Holzwand oder ein Modell aus Aluminium mit Rankpflanzen in Frage kommen. Die Wand müsse auf einem 1,50 breiten Streifen errichtet werden. „Besonders viel Platz haben wir dort nicht“, sagte Wißmann. Das stelle besonderen Anforderungen an die Statik.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7064614?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker