Donnerstag Umzug mit Nikolaus und Ruprecht durch Gescher
Spenden für die kleine Yande erbeten

Gescher. Am kommenden Donnerstag (5. 12.) laden St. Nikolaus und sein Knecht Ruprecht die Gescheraner wieder zum traditionellen Nikolausumzug ein. Um 17 Uhr geht es am Rathausplatz los. Von dort geht es weiter über Hofstraße, Hauskamp, Hauptstraße und Armlandstraße. Ziel ist der Schulhof der Pankratiusschule. Nach einer kurzen Ansprache freut sich der Nikolaus auf Gedichte und Lieder der Gescheraner Kinder und hofft auf eine kleine Spende für ein afrikanisches Schulkind.

Montag, 02.12.2019, 21:14 Uhr
Donnerstag Umzug mit Nikolaus und Ruprecht durch Gescher: Spenden für die kleine Yande erbeten
Der Nikolaus bittet um Spenden für Patenkind Yande im Senegal. Foto: az

Sieben Jahre haben die Gescheraner Spenden für den inzwischen 13-jährigen Ndiana Faye gesammelt. Davon konnten sein Schulbesuch finanziert und Lebensmittel für die Familie gekauft werden. Zusätzlich konnten Malblöcke und Stifte für die Schulklasse gekauft und eine defekte Toilettenanlage in der Schule repariert werden. Ndiana besucht seit diesem Jahr eine staatliche, weiterführende Schule und ist glücklicherweise nicht mehr auf die Finanzierung durch die Gescheraner Paten angewiesen. Deshalb sammelt der Nikolaus von nun an für die 7-jährige Yande Sene, die mit ihren drei Schwestern, den drei Brüdern und den Eltern im Senegal in Westafrika lebt. Yande ist das dritte Patenkind, das durch die Spenden aus Gescher unterstützt wird. Yandes Mutter arbeitet als Hausfrau, ihr Vater ist Gesundheitshelfer.

Dort, wo Yande aufwächst, kostet ein Schulbesuch im Jahr 92 Euro. Vom übrigen Geld kann die Familie Lebensmittel und Kleidung kaufen. Nikolaus und Ruprecht garantieren, dass das Geld bei der Familie und der Schule ankommt. Nach dem Verteilen der Stutenkerle steht noch der Besuch des Adventskalenders auf dem Museumshof an.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7106745?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker