Denksportler erreichen Mannschaftsremis gegen Tabellenführer aus Saerbeck
SK 81 Gescher bleibt ungeschlagen

Gescher. Am fünften Spieltag der Schach-Verbandsliga Münsterland hatte der SK 81 Gescher den Tabellenführer aus Saerbeck zu Gast. In einem umkämpften Mannschaftskampf über fünf Stunden erzielten die Glockenstädter Kopfsportler am Ende ein 4:4-Mannschaftsremis. Die Gäste aus dem Kreis Steinfurt waren mit ihrer homogenen und spielstarken Mannschaft als klarer Favorit in die Partie gegangen. An fünf Brettern besaßen sie von der Papierform her deutlich bessere DWZ-Leistungszahlen als die Gescheraner Denksportler, an drei Brettern waren die Spieler in etwa gleich gut „vorbenotet“. Die beiden Gescheraner Spitzenspieler, Christian Scho (Brett 1) und Christoph Eißing (Brett 2), erwischten einen „Sahnetag“ und konnten ihre starken Gegenspieler besiegen. Auch Julian Brands (Brett 5) bestätigte seine derzeit gute Form mit einem überzeugenden Sieg. Bernhard Iking (Brett 6) und Frank Robers (Brett 8) steuerten mit ihren Remisen jeweils einen halben Punkt zum letztlich verdienten Mannschaftsremis bei. Mit zwei Siegen und drei Mannschaftsremis stehen die Glockenstädter zur Saisonmitte mit 7:3 Punkten auf Tabellenplatz vier mit Tuchfühlung zur Tabellenspitze. Dadurch wird das nächste Spiel Anfang Februar beim Tabellennachbarn in Südlohn zur wichtigen Weichenstellung für den Rest der Saison, teilt der Schachklub mit.

Dienstag, 14.01.2020, 10:16 Uhr aktualisiert: 14.01.2020, 17:39 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7193534?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker