Buddelparty auf Gelände von Haus Hall bereitete Teilnehmern viel Spaß
70 Bäume für Klimaschutz gepflanzt

Gescher. Überwältigt von der Resonanz auf die Baumpflanz-Aktion auf dem Gelände von Haus Hall zeigte sich Anna Heßing, Gruppenleiterin bei den Gescheraner Pfadfindern. Diese hatten zu dieser ungewöhnlichen Party eingeladen. 70 Personen griffen schließlich zu Schüppe und Spaten, um insgesamt 70 Bäume zu pflanzen. „Das ist ein schönes Signal für den Umwelt- und Klimaschutz“, sagte Anna Heßing. Gleichzeitig sei das Gemeinschaftsgefühl gestärkt worden.

Donnerstag, 23.01.2020, 08:54 Uhr aktualisiert: 23.01.2020, 19:06 Uhr
Buddelparty auf Gelände von Haus Hall bereitete Teilnehmern viel Spaß: 70 Bäume für Klimaschutz gepflanzt
Foto: Anna Heßing

Auf dem Areal hinter der Kapelle von Haus Hall hatten die Mitarbeiter der Einrichtung bereits Standorte für die Pflanzlöcher markiert. So wurde sichergestellt, dass sich die Bäume später im Wachstum nicht gegenseitig den Platz wegnehmen, erläuterte Anna Heßing.

Baumpflanzaktion der Pfadfinder

1/18
  • Foto: Anna Heßing
  • Foto: Anna Heßing
  • Foto: Anna Heßing
  • Foto: Anna Heßing
  • Foto: Anna Heßing
  • Foto: Anna Heßing
  • Foto: Anna Heßing
  • Foto: Anna Heßing
  • Foto: Anna Heßing
  • Foto: Anna Heßing
  • Foto: Anna Heßing
  • Foto: Anna Heßing
  • Foto: Anna Heßing
  • Foto: Anna Heßing
  • Foto: Anna Heßing
  • Foto: Anna Heßing
  • Foto: Anna Heßing
  • Foto: Anna Heßing

Die Pfadfinderschaft konnte 70 Bäume erwerben, deren Kauf mit Spenden und dem Erlös aus dem Verkauf von Glühwein und Punsch auf dem Weihnachtsmarkt Gescher finanziert wurde.

An der Baumpflanzaktion nahmen nicht nur die Pfadfinder, sondern auch deren Familien und Freunde teil.

Alle hätten großen Spaß daran gehabt, 1,20 bis 1,50 Meter hohe Eichen, Buchen und Tannen zu pflanzen. Nach der Aktion haben alle Teilnehmer gemeinsam das erfolgreiche „Buddeln“ in gemütlicher Runde in den Räumen von Haus Hall gefeiert.

Bereits im Oktober des vergangenen Jahres ist auf dem Gelände ein Baum gepflanzt worden. „Wir haben die groß angelegte Aktion allerdings auf den Januar verlegt, weil dann die Bäume besser anwachsen“, teilte Anna Heßing mit. Die Aktion sei angelehnt an die Initiative „Einheitsbuddeln“ vom Bundesland Schleswig-Holstein, die zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober terminiert gewesen ist.

Das Bäumepflanzen wurde unter anderem deshalb ausgewählt, weil Aufforstungen als eines der wirksamsten Mittel gegen den Klimawandel überhaupt und einer der entscheidenden Schlüssel zum Erreichen der Klimaziele gilt.

Die Pfadfinder Gescher haben diese Idee gerne aufgegriffen und in Eigeninitiative umgesetzt. „Wir sind nicht nur Haus Hall dafür dankbar, dass wir das Gelände zur Verfügung gestellt bekommen haben, sondern auch allen Spendern und Helfern“, betont Anna Heßing. Heiner Gerleve (Haus Hall), der sich ebenfalls an der Aktion beteiligte, freute sich darüber, dass das Gelände zum Wohle der Allgemeinheit aufgeforstet worden sei.

Bereits im Frühjahr starten die Pfadfiinder eine weitere Baumpflanz-Aktion. Der genaue Termin werde noch bekanntgegeben, sagte Anna Heßing.

Der Stamm der Pfadfinder in Gescher hat aktuell mehr als 200 aktive Mitglieder mit einer Leiterrrunde von mehr als 30 Leiterinnen und Leitern, die als eine der größten und aktivsten in Geschers Vereinsleben gilt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7212500?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker