Stadtwerke errichten Anlage auf eigenem Grundstück in Nordvelen
Neues Wasserwerk für 4,2 Millionen

Gescher. Die Stadtwerke Gescher bauen ein neues Wasserwerk. Es soll ab Oktober 2020 auf einem eigenen Grundstück in unmittelbarer Nachbarschaft zum jetzigen Werk in Nordvelen errichtet werden. „Die Inbetriebnahme ist für Mitte 2022 vorgesehen“, hieß es am Dienstag bei einem Pressegespräch. Bürgermeister Thomas Kerkhoff, gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke GmbH, und deren technischer Leiter Joachim Alberding stellten das Projekt vor, dessen Kosten mit rund 4,2 Millionen Euro veranschlagt werden. Mittelfristig werde diese Investition etwas höhere Wasserpreise nach sich ziehen. An der hohen Trinkwasserqualität werde sich nichts ändern. Gefördert wird das Rohwasser weiterhin aus drei bis zu 140 Metern tiefen Vertikalfilterbrunnen.

Dienstag, 25.02.2020, 17:46 Uhr
Stadtwerke errichten Anlage auf eigenem Grundstück in Nordvelen: Neues Wasserwerk für 4,2 Millionen
Das Wasserwerk Gescher in Nordvelen – in den Jahren 1953/54 erbaut – ist technisch veraltet. Nun planen die Stadtwerke einen Neubau auf dem Nachbargrundstück. Das neue Werk soll Mitte 2022 in Betrieb genommen werden. Foto: Jürgen Schroer

Das jetzige Wasserwerk in Nordvelen wurde 1953/54 auf einem Erbpachtgrundstück erbaut und 1983 erneuert. Jetzt ist die Technik in die Jahre gekommen, auch die Kapazitäten reichen nicht mehr aus.

7 Ausführlicher Bericht in der Mittwochsausgabe unserer Zeitung

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7295132?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker