Im Altenwohnheim St. Pankratius gelten strenge Sicherheitsvorkehrungen
Sichtkontakt durch die Scheibe

Gescher. Ältere Menschen zählen zu den durch das Coronavirus besonders stark gefährdeten Personengruppen. Deshalb gelten in Altenheimen strenge Schutzmaßnahmen. Das gilt auch für das Altenwohnheim St. Pankratius, wo zurzeit 85 Senioren untergebracht sind. Zur aktuellen Situation äußern sich Heimleiter Norbert Arnzen und Pflegedienstleiterin Irmgard Bomkamp: „Nach einer Informationsflut vieler Kanäle mit einem enormen Maßnahmenkatalog für das gesamte Personal kehrt mittlerweile etwas Ruhe und Routine in die Tagesstruktur ein. Wir sind stolz auf disziplinierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dieser Zeit“, sagen sie.

Donnerstag, 02.04.2020, 17:33 Uhr aktualisiert: 02.04.2020, 18:18 Uhr
Im Altenwohnheim St. Pankratius gelten strenge Sicherheitsvorkehrungen: Sichtkontakt durch die Scheibe
Für das Altenwohnheim St. Pankratius gilt ein Betretungsverbot, sodass Verwandtenbesuche auf Sichtkontakt beschränkt sind. Das Bild zeigt Bewohnerin Maria Auling (98) mit ihrer Tochter, Dorothea Garbert Rensing. Foto: az

Seit dem Betretungsverbot am 21. März beschränkt sich der Verwandtenbesuch auf Sichtkontakte, wobei die Bewohner in die geschlossene Hauscafeteria gefahren werden und sich deren Angehörige außen vor die Scheibe setzen können, um so miteinander kommunizieren zu können. Außerdem ist vom Altenwohnheim eine Skype-Verbindung geschaffen worden. Unter Mithilfe der Mitarbeiter des Pflege- und Betreuungsdienstes können sich Heimbewohner und Angehörige online austauschen. Das ansonsten wohnbereichsübergreifende Freizeit- und Beschäftigungsprogramm der Einrichtung ist auf die einzelnen Wohngruppen verlagert worden. Die vier Wohnbereiche sind soweit wie möglich strikt getrennt und das Pflegepersonal wird in seiner Betreuung durch fest zugeordnete Mitarbeiterinnen des Sozialen Dienstes durch Gesprächsangebote, hauswirtschaftliche Unterstützung, individuelle Begleitung der Bewohner in den geschützten Gartenbereich des Innenhofes usw. unterstützt und entlastet. Religiöse Angebote ermöglicht die Kirchengemeinde durch den ins „Netz“ gestellten kurzen Online-Gottesdienst. Auf den vier Wohnbereichen bietet Pastoralreferent Thomas Feldmann in Kleingruppen stattfindende „Gemeinsame Gebete in Zeiten der Krise“ und Einzelgespräche an.

Neuaufnahmen und Rückkehrer aus dem Krankenhaus werden für 14 Tage unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen betreut und versorgt. Kurzzeitpflegegäste können nach Rücksprache mit dem Hausarzt und dem ambulanten Dienst nur dann aufgenommen werden, wenn in der häuslichen Situation eine Versorgung nicht mehr gewährleistet ist.

In Telefonkonferenzen mit der Geschäftsführung des Caritasverbandes Borken und den anderen Fachbereichsleitungen stationärer und ambulanter Dienste des Verbandes werden Erkenntnisse ausgetauscht und gemeinsame Vorgehensweisen in Absprache mit dem Kreisgesundheitsamt Borken besprochen und festgelegt.

Die Essen-auf-Räder-Kunden sind per Info-Schreiben auf die Vorsichtsmaßnahmen bei der Auslieferung der warmen Mittagsmahlzeit hingewiesen worden. Die Fahrer haben striktes Kontaktverbot, stellen den Behälter bei der Anlieferung vor die Haustür und nehmen den Behälter vom Vortag von dort aus wieder mit. Sollten Kunden infiziert sein, ist dieses telefonisch unter 9130 oder mit einem an die Essensbox gehefteten Zettel mitzuteilen. Neukunden können nicht mehr angenommen werden.

Eine große Herausforderung für Mitarbeiter und Bewohner ist die Quarantäne und das Verstehen um die Notwendigkeit der getroffenen Maßnahmen. „Leider passiert es hin und wieder, dass demenzerkrankte Bewohner die Einrichtung zu Fuß verlassen“, heißt es. In diesem Fall würde sich das Altenwohnheim über eine telefonische oder persönliche Benachrichtigung freuen. Weiterhin gibt es Hilfsangebote wie Desinfektionsmittel, Masken etc. ortsansässiger Firmen und Privatleute, die das Altenwohnheim gerne annimmt. Arnzen: „Wir sind zurzeit noch gut eingedeckt und arbeiten mit vielen Stellen daran, dass wir auch für die Zukunft gut aufgestellt sind.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7354890?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker