Geschichtsweg: Prototyp an der Elionore-Stein-Straße steht / Aufstellung der Tafeln verschiebt sich
„Ein Kaleidoskop der Heimat“

Gescher. Auf gutem Weg ist der geplante Geschichtsweg in Gescher. Doch auch er wird ein wenig vom Coronavirus ausgebremst. Im April sollten die ersten von insgesamt 15 Stationen aufgebaut, sollten ein oder zwei stellvertretend für alle weiteren an Bürgermeister Thomas Kerkhoff übergeben werden. Jetzt ist lediglich ein Prototyp an der Elionore-Stein-Straße installiert worden, damit sich die Bürger einen ersten Eindruck verschaffen können. Der Verein „Zeit und Raum e.V.“ ist gezwungen, seinen Zeitplan zu verschieben. Das Ziel aber bleibt: „Wir möchten mit diesem Projekt das Bewusstsein für die tausendjährige Geschichte dieser Stadt schärfen und Spaß an der jeweiligen Thematik wecken. Daher beschränken wir die Ausführungen auf jeweils kurze Texte und verzichten auf zu viel Zahlenmaterial. Hinweise auf weitere Infos und QR-Codes geben die Tafeln für alle, die mehr erfahren möchten“, sagt Hubert Effkemann. Zusammen mit dem Redaktionsteam bestehend aus Andreas Langer, Beate Heimann und Christa Rottbeck hat er die Geschichte Geschers für dieses neue Projekt zusammengefasst und formuliert.

Montag, 06.04.2020, 06:00 Uhr aktualisiert: 06.04.2020, 06:02 Uhr
Geschichtsweg: Prototyp an der Elionore-Stein-Straße steht / Aufstellung der Tafeln verschiebt sich: „Ein Kaleidoskop der Heimat“
Wie die Stationen des künftigen Geschichtsweges aussehen werden, vermittelt dieser Prototyp an der Elionore-Stein-Straße. Bei der Neugestaltung des Parkplatzes ist der Standort für diese Station – die Tafel ist noch nicht endgültig montiert – direkt ausgespart worden. Im Bild die Initiatoren vom Verein „Zeit und Raum“ (v.l.): Hubert Effkemann, Martin Langer, Andreas Langer und Vorsitzende Beate Heimann. Foto: Jürgen Schroer

Inzwischen sind die ersten acht Staffeln vollendet und stehen erzwungenermaßen in der Warteschleife. Doch Effkemann weckt Neugier und Vorfreude auf dieses Projekt, das gemeinsam mit dem Planetenweg die Glockenstadt in besonderer Weise dar- und vorstellen wird. Die petrolfarbenen Tafeln, die circa 2,30 Meter hoch sind und damit Zimmerhöhe erreichen, nehme man schon von weitem wahr, erläutert der ehemalige Bürgermeister. Bisher habe man einen Prototypen ausdrucken lassen, „und wir sind guter Dinge, dass die Tafeln gut ankommen“. Die Tragekonstruktion bestehe aus Stahl, den man bewusst roh belasse: „Er wird zu rosten beginnen; damit ist das Material – wie die Geschichte – nicht starr, sondern wird sich an der Oberfläche verändern“. An jeder Station werden auf drei Glastafeln Texte und Bilder durch Sicherheitsglas durchscheinen. Die Platten werden laut Effkemann in einer Höhe angebracht, die eine gute Lesbarkeit auch aus einer Distanz von einem Meter garantiere. Kontrastierend zur Tragekonstruktion werde am oberen Ende der Tafeln ein Edelstahlring eingebaut, der Leuchtkraft entwickele.

„Die Finanzierung des Projektes ist gesichert“, betont Effkemann. 65 Prozent der Kosten trägt demnach das Land NRW über den Fördertopf Vital.NRW „Zur Stärkung des ländlichen Raumes“. Weitere Zuwendungen seien durch Sponsoringmaßnahmen sowie Eigenmittel des Vereins Zeit und Raum geflossen. Effkemann beziffert die Gesamtkosten mit 47 000 Euro, pro Station seien 3000 Euro zu zahlen.

Die Metallkonstruktion der jeweiligen Stationen erstelle die Firma H+T aus Velen. Die Spezialglas-Tafeln fertige die Firma Athmer aus Coesfeld. Das Layout für jede einzelne Station habe das Gescheraner Unternehmen ITM Systems erarbeitet.

Der Verein „Zeit und Raum“ beschreibt Geschers Geschichts- und Planetenweg als „ein Kaleidoskop unserer Heimat. Ein Angebot für Bewohner und Besucher der Stadt, das auch Kinder und Jugendliche anspricht; das Antworten gibt auf das gestiegene Interesse an heimischer Kultur und Geschichte; das die soziale Integration von Menschen mit unterschiedlichen Wurzeln fördert; das wesentliche Orte markiert und alltäglich häufig genutzten Routen folgt; das sportliche Aktivität und Bildung verbindet und schließlich zu jeder Jahreszeit frei zugänglich ist“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7358601?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker