Bauausschuss befasst sich mit geplanten Lebensmittelmärkten
Investor stellt Konzept für modernes E-Center vor

Gescher (js). Viele Gescheraner wünschen sich, hier im Ort in einem nach modernsten Standards eingerichteten Lebensmittelmarkt einkaufen zu können. Die Erfüllung dieses Wunsches rückt näher: In der Bauausschuss-Sitzung am kommenden Dienstag (26. 5.) werden die Pläne für ein Edeka-Center im Bereich Bahnhofstraße/Pankratiusstraße vorgestellt. Gleichzeitig soll für den bestehenden Aldi-Markt an der Fabrikstraße ein Ersatzbau kommen. Die öffentliche Sitzung findet ab 18 Uhr unter den üblichen Sicherheitsvorkehrungen im großen Rats-Saal statt.

Donnerstag, 21.05.2020, 07:46 Uhr
Bauausschuss befasst sich mit geplanten Lebensmittelmärkten: Investor stellt Konzept für modernes E-Center vor
So sieht die Planung für das Gelände zwischen Pankratiusstraße und Rottkamp aus. Rechts das große Edeka-Center, links die drei Mehrfamilienhäuser und daneben der Aldi-Ersatzbau. Quelle: Stadt Gescher Foto: az

Seit Jahren bemüht sich die Stroetmann-Gruppe in Münster um die Realisierung dieses Standortes in Gescher. Ein Vertreter der Stroetmann Grundbesitz Verwaltung GmbH & Co. KG stellt nun die konkrete Planung vor. An der Pankratiusstraße soll, Richtung Innenstadt orientiert, ein E-Center als Vollsortimenter entstehen. Im südlichen Plangebiet (heute K + K und Aldi) wird ein Lebensmitteldiscounter (Ersatzbau Aldi) Platz finden. Zusätzlich ist der Bau von drei Mehrfamilienhäusern entlang des Rottkamps beabsichtigt.

Beide Märkte überschreiten laut Sitzungsvorlage die Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern deutlich, sodass sie als großflächige Einzelhandelsbetriebe zu bewerten sind. Gleichzeitig gibt es – wie berichtet – einen weiteren Ansiedlungswunsch für einen Lebensmittelvollsortimenter (K + K) am Grenzlandring. Vor diesem Hintergrund schlägt die Verwaltung vor, das Einzelhandels- und Zentrenkonzept der Stadt Gescher aus dem Jahr 2014 fortzuschreiben, um die Entwicklung des Einzelhandels auf dieser Grundlage steuern zu können.

Gleichzeitig empfiehlt die Verwaltung, den Flächennutzungsplan zu ändern, um hier ein Sondergebiet und Wohnbauflächen auszuweisen, sowie die Aufstellung des Bebauungsplanes „Pankratiusstraße-Rottkamp“.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7418263?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker