Werkstattladen Haus Hall eröffnet wieder und ermöglicht berufliche Qualifizierung
Sprungbrett in den Arbeitsmarkt

Gescher. An einigen wenigen Feinheiten im Laden gilt es noch zu feilen, aber eigentlich ist alles bereit: Nach der Corona-Zwangspause freut sich das emsige Team des Werkstattladens Haus Hall, ab heute (2. 6.) wieder Kundschaft begrüßen zu dürfen. Und zwar in frisch renoviertem Ambiente – und mit spannenden Plänen: Der Laden dient künftig nicht nur dem Verkauf von Leckereien und dekorativen Objekten, sondern Beschäftigten der Werkstätten Haus Hall auch als mögliches Sprungbrett in den ersten Arbeitsmarkt.

Dienstag, 02.06.2020, 06:24 Uhr
Werkstattladen Haus Hall eröffnet wieder und ermöglicht berufliche Qualifizierung: Sprungbrett in den Arbeitsmarkt
Simone Neiteler (links) und Anika Giebken vom Team des Werkstattladens Haus Hall in Gescher freuen sich, ab heute endlich wieder Kunden begrüßen zu dürfen. Foto: Haus Hall

Von der Beratung und Auftragsannahme über Regale auffüllen und Bestellen bis hin zu Kasse und Bedienung sollen sie alle anfallenden Aufgaben übernehmen können – wenn sie denn möchten. „Interessierten Beschäftigten bietet der Laden viele neue Möglichkeiten, direkt im Laden mitzuarbeiten und auch in Kontakt mit den Kunden zu treten“, berichtet Simone Neiteler, Leiterin der Arbeitsgruppe Floristik und neue Ansprechpartnerin für den Werkstattladen. „Die Vorfreude ist groß. Beim Streichen, Einräumen und Dekorieren sind alle mit Feuereifer dabei.“

Nach einer ausführlichen Einarbeitung werden die Beschäftigten so lange begleitet, bis alle Handgriffe sitzen. Dann können sie die jeweilige Aufgabe alleine übernehmen. Für alle Arbeiten werden Lernmodule entwickelt, die als Leitfaden für die Qualifizierung dienen. „Die Beschäftigten können sich Fähigkeiten aneignen, die auch auf dem ersten Arbeitsmarkt gefragt sind“, sagt Thomas Bolwin, in Haus Hall Abteilungsleiter Berufliche Integration Bildung. „Mehr noch als bisher ist der Werkstattladen künftig ein Ort der Begegnung und des Willkommens“, freut er sich.

Jetzt direkt nach Pfingsten geht es los: Das Team aus Beschäftigten, Gruppenleitern und den sehr engagierten Ehrenamtlichen lädt zur Wiedereröffnung. In der ersten Woche ist durchgehend von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Alle Kunden dürfen sich auf Rabattaktionen und, solange der Vorrat reicht, viele kleine Überraschungen aus dem BioPur-Sortiment freuen, heißt es. Nach der Eröffnungswoche öffnet der Werkstattladen montags bis freitags von 10 bis 12.30 Uhr sowie von 14 bis 17 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7432286?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker