Sportstätten dürfen wieder öffnen / Hygienekonzepte in Arbeit
SV-Sportler müssen sich gedulden

Gescher. In einer Abteilungsleitersitzung des SV Gescher wurde jetzt das Vorgehen zur Wiederaufnahme des Sportbetriebes des Vereins besprochen. Denn wie von der Stadt Gescher mitgeteilt, können die öffentlichen Sportstätten ab Montag (8. 6.) wieder für den Vereinsbetrieb genutzt werden. Voraussetzung hierfür ist aber, dass alle SV-Abteilungen für ihre entsprechende Sportart ein Hygienekonzept nach Vorgaben der Stadt Gescher und des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen erstellen. Diese richten sich wiederum nach der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW.

Freitag, 05.06.2020, 19:40 Uhr

Die individuellen Konzepte müssen vor der Umsetzung verpflichtend durch den geschäftsführenden Vorstand des SV Gescher und schließlich von der Stadt Gescher freigegeben werden. „Alleingänge einzelner Abteilungen werden somit ausgeschlossen“, teilt de SV Gescher mit. Erst nach diesem zweistufigen Freigabeprozess könnten die Sportstätten durch den SV Gescher gebucht werden. Zusätzlich müsse jede Abteilung einen Corona-Beauftragten benennen, der die Konzepterstellung und Umsetzung begleite.

Sobald die Konzepte freigegeben sind und feststeht, wann der Sportbetrieb wieder anlaufen kann, wird der SV Gescher dies auf seiner Homepage und über die Medien mitteilen. Ebenso geben die jeweiligen Trainer und Trainerinnen über etwaige private Kommunikationsmittel bekannt, wann ihre Sportart wieder ausgeübt werden kann.

Einige Hygienemaßnahmen werden sich auch an die Teilnehmer des Sportbetriebes richten, so der SV Gescher. Einschränkungen für die Sportlerinnen und Sportler ließen sich hierbei leider nicht vermeiden. Die Maßnahmen seien unbedingt einzuhalten. Die jeweiligen Trainer-/innen weisen die Teilnehmer darin ein, wie sie sich zu verhalten haben.

Bei einigen Sportarten – zum Beispiel Kampfsport, Kickboxen oder Indoorcycling – ist es zurzeit ausgeschlossen, dass ein wirksames Hygienekonzept erstellt werden kann, sodass diese in absehbarer Zeit noch nicht stattfinden können. Nur die Sportarten, zu denen ein Konzept veröffentlicht wird, können demnächst wieder aufgenommen werden, so der SV. Insgesamt werde die Erstellung der Konzepte einige Zeit in Anspruch nehmen, sodass sich die Sportlerinnen und Sportler des SV Gescher noch ein bisschen gedulden müssen. Es wird aber versichert, dass mit Hochdruck an den Konzepten gearbeitet wird.

Dieses Vorgehen gilt für alle städtischen Anlagen wie Sporthallen und Fußballplätze. Für die sich im Privatbesitz befindenden Sportstätten des SV Gescher werden eigene Regelungen erarbeitet, heißt es.

| www.svgescher.de

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7438411?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker