Gescher
Verfolgungsjagd nach Tankbetrug

Gescher (ds). Erst haute er nach dem Tanken an einer Tankstelle in Gescher ohne zu bezahlen ab, dann lieferte er sich eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei und zum Schluss baute er mit dem bereits am Samstag in der Glockenstadt gestohlenen Pkw noch einen Unfall: Ein ganzes Register an Straftaten hat ein 16-jähriger Gescheraner, den ein Mädchen und ein Junge (beide 15) begleiteten, am Sonntag angehäuft. Nach dem Tankbetrug (14.11 Uhr) sichteten herbeigerufene Streifenpolizisten das Auto auf dem Borkener Damm. Wie die Polizei mitteilte, missachtete der Fahrer aber alle Anhaltezeichen und gab stattdessen richtig Gas. Er fuhr teils bis zu 110 Stundenkilometer schnell, um die Ordnungshüter abzuschütteln. Im Außenbereich steuerte er einen Hof an und fuhr dort noch auf einen parkenden Wagen auf. Die Flucht setzten die drei zu Fuß fort, konnten aber festgenommen werden. Der Fahrer musste zur Blutprobe – wegen Verdacht auf Drogen. Am Ende wurden alle bei ihren Eltern abgeliefert.

Sonntag, 07.06.2020, 20:28 Uhr aktualisiert: 08.06.2020, 17:10 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7440473?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker