Stadtmarketing GmbH hat Händler bereits auf neues digitales System vorbereitet
Neuer Gescher-Gutschein ab 15. Juli

Gescher. „Wir sind schon sehr gespannt auf die Resonanz auf den neuen Gescher- Gutschein“, sagt Jana Ay, Geschäftsführerin der Stadtmarketing GmbH Gescher. Am kommenden Mittwoch (15. 7.) ab 9 Uhr startet der Verkauf im Stadtmarketing-Büro. Auch werde eine Verkaufsstelle im Haus Wübbeling in Hochmoor eingerichtet.

Samstag, 11.07.2020, 06:03 Uhr
Stadtmarketing GmbH hat Händler bereits auf neues digitales System vorbereitet: Neuer Gescher-Gutschein ab 15. Juli
Das Team der Stadtmarketing GmbH Gescher mit (v.l.) Elke Würz und Birgit Meyer sowie Jana Ay (Geschäftsführerin) freut sich auf den Start des neuen Gescher-Gutscheins und bietet Händlern und Kunden gerne weitere Beratung dazu an. Foto: Franz-Josef Schulenkorf

Der digitale Gutschein startet zunächst als Sondergutschein. Das heißt, dass die Stadt Gescher den Gutschein mit 25 Prozent bis zu einem Gutscheinwert von 100 Euro pro Person bezuschusse. Der Verkauf des Sondergutscheins endet am 30. September dieses Jahres. Eingelöst werden könne er aber bis zum 31. Dezember 2020.

Weder für den Kunden noch für den Händler würden zusätzliche Kosten oder Gebühren entstehen, betont Jana Ay und fügt hinzu: „Je mehr Händler teilnehmen, desto attraktiver wird der Gutschein für den Kunden.“

Um den Händlern die Einweisung in die Technik so einfach wie möglich zu machen, hat die Stadtmarketing GmbH für alle Teilnehmer des Gutscheines bereits Informationsabende durchgeführt. Die Händler würden für die Einlösung des Gutscheins lediglich ein Smartphone oder einen Internetzugang benötigen und können dann den QR-Code auf dem Gutschein scannen oder auch die Gutscheinnummer eintragen. Daraufhin öffne sich eine einfach zu bedienende Eingabemaske, in der der Händler automatisch eingeloggt sei. Dort könne nun der Betrag des verkauften Produktes eingegeben werden. Der Restwert bleibe dann automatisch auf dem Gutschein bestehen. Jana Ay betont: „Der Gutschein kann also auch in Teilbeträgen bei allen Akzeptanzstellen eingelöst werden.“ Das sei auch eine gute Nachricht für den Kunden.

Die Stadt Gescher bezuschusst diesen Sondergutschein mit insgesamt 100 000 Euro. Damit soll die Kaufkraft in der Stadt gestärkt werden, die auch unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie gelitten habe. Wenn alles ausgeschöpft werde, könnte der Mehrumsatz der Händler im Aktionszeitraum insgesamt 400 000 Euro betragen, erläutert die Stadtmarketing-Geschäftsführerin.

Die gewohnte Gescher Card werde weiterhin angeboten. Sie sei drei Jahre lang einlösbar und werde vorwiegend als Geschenk-Gutschein genutzt, erläutert Jana Ay. Sie gehe davon aus, dass man den neuen Sondergutschein vorwiegend für sich selbst erwerbe und einlöse.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7489498?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker