Gescher
Private Fahrstunde zieht Strafverfahren nach sich

Gescher. Das kam dem Polizeibeamten doch etwas komisch vor: Auf dem Brüningweg in Tungerloh-Pröbsting kam dem Streifenwagen ein Pkw entgegen. Das Fahrzeug wurde angehalten, zwei Personen stiegen aus, tauschten die Plätze und dann ging die Fahrt weiter. Der Beamte hielt den Wagen an und der 35 Jahre alte Fahrer aus Gescher gab zu, dass seine 32-jährige Ehefrau, die nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, für die Fahrschule geübt habe, um Geld sparen zu können. Ein Strafverfahren gegen das Ehepaar war die Folge der privaten Fahrstunde, so die Polizei.

Freitag, 17.07.2020, 09:14 Uhr
Gescher: Private Fahrstunde zieht Strafverfahren nach sich
Foto: AZ
Nachrichten-Ticker