Feuerwehr Gescher zeitgleich zu zwei Unfallstellen alarmiert
Glücklicherweise niemand eingeklemmt

Gescher (ffg). Die Feuerwehr Gescher wurde am Donnerstagabend zeitgleich zu zwei Einsatzstellen alarmiert. Zunächst wurde sie zu einem Unfall auf der B 525 in Höhe der Abfahrt zur L 608 gerufen, da dort Betriebsstoffe ausliefen. Dort hatte sich ein Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen ereignet, bei dem insgesamt vier Insassen leicht verletzt wurden. Noch auf der Anfahrt wurde die Feuerwehr Gescher erneut alarmiert, diesmal mit dem Stichwort Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der L 829. Das auf der Anfahrt zum ersten Einsatz befindliche Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20 steuerte daraufhin direkt diese Einsatzstelle an. Vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden, es war keine Person eingeklemmt, niemand wurde verletzt. Ein Transporter war in einem Graben auf der Seite liegend gelandet. Die Feuerwehr leuchtete beide Einsatzstellen aus und streute auslaufende Betriebsstoffe ab. Nach eineinhalb Stunden war der Doppeleinsatz beendet.

Freitag, 30.10.2020, 17:21 Uhr aktualisiert: 30.10.2020, 17:26 Uhr
Feuerwehr Gescher zeitgleich zu zwei Unfallstellen alarmiert: Glücklicherweise niemand eingeklemmt
Foto: AZ
Nachrichten-Ticker