Gesamtschule ist Euregio-Profilschule
„Gute Arbeit trägt Früchte“

Gescher (js). Die Gesamtschule Gescher darf sich ab sofort Euregio-Profilschule nennen. Gestern übergab Stephans Krems, Regierungsschuldirektor und Leiter der Koordinierungsstelle für den deutsch-niederländischen Austausch bei der Bezirksregierung Münster, die entsprechende Urkunde – im kleinen Kreis, ohne große Feier. „Die können wir hoffentlich im nächsten Jahr nachholen“, meinte Krems.

Donnerstag, 10.12.2020, 06:36 Uhr
Gesamtschule ist Euregio-Profilschule: „Gute Arbeit trägt Früchte“
Freuen sich über die Anerkennung der Gesamtschule Gescher als Euregio-Profilschule: v.l. Ellen Wilms, Helena Steverding, Schulleiter Bernhard Manemann-Kallabis und Stephan Krems (Bezirksregierung Münster). Foto: Jürgen Schroer

Die Euregio ist ein grenzüberschreitender Zusammenschluss von 129 deutschen und niederländischen Kommunen und Kreisen. Profilschule wird nur, wer die Grenzlage und die Nähe zu einer anderen Sprache und Kultur im Schulalltag thematisiert. Das geschieht an der Gesamtschule Gescher, wo Niederländisch ab Klasse 7 als Wahlpflichtfach angeboten wird. „Zurzeit lernen bei uns knapp 120 Schüler Niederländisch“, weiß Lehrerin Helena Steverding.

Aber das ist nicht alles: Seit Jahren besteht eine Patenschaft mit einer Schule in Grijpskerk bei Groningen – die Schüler lernen sich per E-Mail und später bei Austauschprogrammen kennen. „Das ist auf Langfristigkeit angelegt“, erklärt Schulleiter Bernhard Manemann-Kallabis. Das gegenseitige Kennenlernen der jungen Menschen im deutsch-niederländischen Grenzraum entspreche dem euregionalen Gedanken, so Krems, und sei eine weitere Voraussetzung für die Anerkennung als Euregio-Profilschule. 16 Schulen im Regierungsbezirk tragen diesen Titel.

„Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung“, stellte Manemann-Kallabis fest. Die Arbeit der Kolleginnen trage Früchte, denn die Vernetzung im Grenzraum und die Kontakte zur Uni in Enschede seien bestens. Und auch die Schüler profitierten von ihren erworbenen Sprachkenntnissen, etwa wenn sie nach der SEK I einen Ausbildungsplatz jenseits der Grenze suchten oder nach dem Abitur im Nachbarland studieren wollten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7716958?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker