Ferienbetreuung für Schulkinder wird deutlich ausgeweitet
Wichtiger Baustein für familienfreundliches Gescher

Gescher. Gerade in der Corona-Zeit ist es ein positives Zeichen vor allem für berufstätige oder alleinerziehende Eltern: Allen Gescheraner Kindern zwischen fünf und zwölf Jahren wird künftig die Teilnahme an einer pädagogischen Ferienbetreuung in den Oster-/ Sommer- und Herbstferien und an beweglichen Ferientagen ermöglicht.

Samstag, 27.02.2021, 17:02 Uhr
Ferienbetreuung für Schulkinder wird deutlich ausgeweitet: Wichtiger Baustein für familienfreundliches Gescher
Allen Gescheraner Kindern zwischen fünf und zwölf Jahren wird künftig die Teilnahme an einer pädagogischen Ferienbetreuung in den Oster-/ Sommer- und Herbstferien und an beweglichen Ferientagen ermöglicht. Gemeinsam mit der Politik, den Trägern der Offenen Ganztagsschulen, den Anbietern im Rahmen des Ferienkoffers und dem Jugendwerk ist eine Lösung gefunden worden. Darüber freut sich auch Anatolij Saimak (Foto) vom Jugendwerk Gescher e.V. mit den Kindern. Foto: az

Die Elternbefragungen der Jahre 2018 und 2019 haben gezeigt, dass gerade auch Eltern, deren Kinder in der Schulzeit nicht in der ÜMI oder OGS betreut werden, in den Ferienzeiten Betreuungsbedarf haben, wie es in einer Pressemitteilung der Stadt Gescher heißt. Die Leiterin des Fachdienstes Bildung, Kultur, Jugend und Sport der Stadtverwaltung, Anja von dem Berge, ist erleichtert: „Kinder haben doppelt so lange Ferien, wie ihren Eltern Urlaubstage zur Verfügung stehen. Diese Problematik hat sich durch die Schließungen von Kitas und Schulen in der Corona-Pandemie verschärft. Ich bin froh, dass wir gemeinsam mit der Politik, den Trägern der Offenen Ganztagsschulen, den Anbietern im Rahmen des Ferienkoffers und dem Jugendwerk eine Lösung hinbekommen haben, die insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtert.“

Konkret wird künftig parallel zu den üblichen Angeboten im Rahmen des Ferienkoffers allen Fünf- bis Zwölfjährigen eine pädagogische Ganztags- oder Halbtagsbetreuung angeboten. Und das unabhängig davon, ob sie im Schulalltag in der OGS anmeldet sind oder nicht. Die Betreuung wird jeweils in einer Ferienhälfte der Oster-, Sommer- und Herbstferien von der OGS der Pankratiusschule und in der anderen Ferienhälfte in der OGS der Von-Galen-Schule stattfinden. Noch bis zum 5. März können Eltern eine Reservierung für die jeweils benötigte Betreuung vornehmen. Danach erfolgt eine Abstimmung und Koordinierung aller gemeldeten Betreuungsbedarfe zwischen Schulträger, Betreuungsträger, Schulleitungen, OGS-Koordinatoren und dem Jugendwerk Gescher e.V.

Mit einer Zusage dürfen Eltern dann Ende März 2021 rechnen. Sofern eine Ferienbetreuung in der OGS erfolgt, fallen folgende Kosten je Betreuungswoche an: für eine Ganztagsbetreuung inklusive Mittagessen: 75 Euro (Geschwisterkinder 60 Euro) bzw. fur eine Halbtagsbetreuung ohne Mittagessen: 45 Euro (Geschwisterkinder 30 Euro). Für Kinder, die bereits im normalen Schulalltag die OGS besuchen, ist die Betreuung in der eigenen OGS über die Betreuungsvertrage abgedeckt und insoweit nicht mit weiteren Beiträgen verbunden. Sofern darüber hinaus eine Betreuung notwendig wird, fallen hier zusätzlich die oben genannten Betrage an.

Die Erste Beigeordnete Kerstin Uphues freut sich über die gelungene Abstimmung zwischen den beteiligten Akteuren: „Wir können nun alle Kinder aufnehmen, fur die ein Betreuungsbedarf besteht – und das auch noch zu günstigeren Konditionen als bislang.“

0 Anmeldungen zur Ferienbetreuung in der OGS sind bis 5. März und zum Ferienkoffer ab sofort unter www.jugendwerkgescher.de möglich. Rückfragen an: Anatolij Saimak, Jugendwerk Gescher e.V., Kinder, und Jugendbüro, Mail: a.saimak@jugendwerk-gescher.de.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7841497?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker