Brieftaubenzüchter starten die Reisesaison
Es wird wieder geflogen: Auflass in Lüdenscheid

Gescher. Am letzten Wochenende im April wird es für die Brieftaubenzüchter der Reisevereinigung Berkel-Gescher, spannend. Die Reisesaison für die Brieftauben beginnt jetzt wieder.

Samstag, 10.04.2021, 14:02 Uhr
Brieftaubenzüchter starten die Reisesaison: Es wird wieder geflogen: Auflass in Lüdenscheid
Zielsicher kehren die Tauben nach dem Auflass mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 80 Stundenkilometern zum heimatlichen Taubenschlag zurück. Foto: az

An den Wochenenden bis September stellen die gefiederten Sportler ihren Orientierungssinn und ihre Schnelligkeit unter Beweis. Für die Brieftauben ist die Winterpause beendet. Ab diesem Wochenende geht es ins Trainingslager.

Bevor die Preisflüge der Alttauben beginnen, wurden erst noch vier Vorflüge von rund 50 bis 100 Kilometern absolviert. Den ersten Preisflug der Alttauben starten die Reisevereinigungen am Sonntag im 90 Kilometer entfernten Lüdenscheid.

Ein Spezial-Lkw (Kabinenexpress) transportiert dann rund 700 Brieftauben der Reisevereinigungen zu einem geeigneten zertifizierten großflächigen Auflassplatz. Nach einer mehrstündigen Ruhepause für die Tauben bestimmt der Auflassleiter den Zeitpunkt für den Start der Tauben.

Bevor die Tauben aufgelassen werden, hat sich der Flugleiter noch über die Wetterlage auf der gesamten Strecke informiert, damit auch alle Tauben möglichst sicher wieder nach Hause finden.

Zielsicher kehren die Tauben nach dem Auflass mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 80 Stundenkilometern – bei Rückenwind sogar über einhundert Stundenkilometern – zum heimatlichen Taubenschlag zurück. Im weiteren Verlauf der Reisesaison erhöhen die Züchter schrittweise die Entfernung bis auf 600 Kilometer.

Mit 600 Kilometern Distanz steht der längste Flug des Jahres ab Wegscheid (kurz vor Österreich) im Reiseplan. Die Alttauben absolvieren insgesamt 13 Preisflüge. Ab August gehen anschließend die Jungtauben auf die Reise. Als Anfänger absolvieren diese lediglich an sechs Wochenenden Flüge von 120 bis 300 Kilometern.

Wer mehr über dieses Thema „Faszination Brieftauben“ erfahren möchte, hat in der Mediathek der ARD die Möglichkeit unter dem Link https://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/hoehenfluege-100.html. „Die Dokumentation „Höhenflüge“ ist mehr als ein Film über ein Hobby im Wandel der Zeit“, betont Andreas Schöning von der Reisevereinigung Berkel-Gescher.

Es ist ein Film über Tradition und Heimat.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7909726?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F7095333%2F947616%2F
Nachrichten-Ticker