Bistum Münster zeichnet Generationenpark Darfeld aus / Preisverleihung zum Paulus-Dom-Jubiläum
„Ein Stück Paradies auf Erden“

Darfeld. Groß ist die Freude bei allen, die sich ehrenamtlich für den Generationenpark in Darfeld eingesetzt haben und noch weiterhin engagieren. Das Bistum Münster hat die Einrichtung jetzt als „tolle Idee für eine paradiesische Welt“ ausgezeichnet.

Montag, 01.09.2014, 18:02 Uhr

Im Rahmen des Jubiläums „750 Jahre Paulus-Dom in Münster“ hatte das Bistum einen Sozialprojekte-Wettbewerb ausgeschrieben. Neben dem ökumenischen Arbeitskreis „Asyl Olfen“ und dem Bau des Pfadfinderheims in Eigenleistung in Nottuln gehört der Generationenpark in Darfeld zu den Preisträgern im Dekanat Coesfeld. Auch in den übrigen sechs Kreisdekanaten, im Stadtdekanat Münster sowie im Offizialatsbezirk Oldenburg sind jeweils drei Preisträger ermittelt worden.

Unter dem Domjubiläums-Motto „Willkommen im Paradies“ konnten sich Gruppen, Verbände und Organisationen beteiligen, die innovative und kreative Ideen entwickelt haben, um die Welt schon heute ein bisschen besser zu machen und eine Idee vom Paradies konkret werden zu lassen.

Rund 100 Projektvorschläge wurden eingereicht – 27 erhalten nun ihre Auszeichnung und ein Preisgeld. Beides übergibt der Regionalbischof den Darfeldern am Samstag (27. 9.) um 15 Uhr in der Bezirksregierung am Domplatz in Münster.

„Die Vielfalt der Projekte spiegelt eindrucksvoll die Vielfalt des kirchlichen Engagements in unserem Bistum wider“, sagt Dompropst Kurt Schulte: „Ich bin begeistert und positiv überrascht, an wie vielen Stellen und auf wie vielfältige und großartige Weise zahllose Ehrenamtliche im Bistum Münster für ihre Mitmenschen buchstäblich ein Stück Paradies auf Erden schaffen.“

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2711308?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker