Fachausschuss berät Mittwoch über Antrag
Weichen für offene Jugendarbeit stellen

Rosendahl (mr). Über die Verlängerung des Vertrages der Gemeinde Rosendahl mit dem Verein Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Kolping Rosendahl e.V. berät der Sport-, Kultur-, Familien- und Sozialausschuss in seiner öffentlichen Sitzung am Mittwoch (17. 9.) um 19 Uhr im Rathaus in Osterwick. Der Verein hat beantragt, den Vertrag über die Durchführung der offenen Jugendarbeit von Ende 2015 bis Ende 2020 zu verlängern. Außerdem soll der jährliche Betriebskostenzuschuss auf Wunsch des Vereins ab 2015 auf 50 Prozent der tatsächlichen und vom Kreis Coesfeld anerkannten Personal- und Sachkosten für insgesamt zwei Vollzeitstellen erhöht werden.

Mittwoch, 17.09.2014, 10:51 Uhr

Aufgrund gestiegener Personalkosten und wegen des von der Gemeinde auf 50 000 Euro eingefrorenen jährlichen Zuschusses habe die Kolpingsfamilie für die offene Jugendarbeit in den letzten Jahren jeweils ein Defizit hinnehmen müssen, heißt es in der Begründung. Aufgrund der Berechnung, die der Träger der offenen Jugendarbeit vorgelegt hat, wäre ein gemeindlicher Zuschuss in Höhe von 61 000 Euro zu veranschlagen.

Zu Beginn und am Ende der öffentlichen Sitzung des Fachausschusses haben Einwohner Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2747519?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker