Tempo 50 gilt vorerst weiterhin / Griffigkeit der neuen Fahrbahndecke muss erst nachgewiesen sein
Ampel leuchtet ab nächster Woche

Osterwick (mr). Die Masten mit den Signalanlagen für die neue Ampel auf der Bundesstraße 555 in Osterwick sind schon installiert. Jetzt muss nur noch das Fundament für das Steuergerät errichtet werden. Auch die Kabel müssen natürlich angeschlossen werden. „Nach der Programmierung kann dann die neue Ampelanlage im Laufe der nächsten Woche in Betrieb genommen werden“, teilt Werner Schulze Spüntrup vom Landesbetrieb Straßen NRW mit.

Samstag, 29.11.2014, 07:52 Uhr

Zunächst wird die neue Ampel mit Festzeitprogramm – und nicht auf Anforderung – laufen. Das bedeutet, dass immer erst die Hauptrichtung (Bundesstraße 555) bedient wird und danach die anderen Straßen, darunter die Baumberger Straße, die nach Billerbeck führt. Zu einem späteren Zeitpunkt reagiert die Ampel automatisch auf den aufkommenden Verkehr.

Auch nachdem die Ampelanlage in Betrieb genommen worden ist, gilt Tempo 50. Zunächst müsse die Griffigkeit der neuen Fahrbahndecke, die sehr wichtig für die Sicherheit im Straßenverkehr sei, nachgewiesen werden, erläuterte Werner Schulze Spüntrup.

Wenn alles in Ordnung sei, könnten die Tempo-50-Schilder bald durch Tempo-70-Schilder ersetzt werden. 70 Stundenkilometer seien im Ampelbereich auf Straßen außerhalb geschlossener Ortschaften die maximal zulässige Geschwindigkeit.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2909605?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F
Nachrichten-Ticker