Veranstaltung im Generationenpark lockt viele Besucher / Vielfältiges Angebot
Ostermarkt: größer und gemütlicher

Darfeld. Den zahlreichen Besuchern des Darfelder Ostermarkts bot sich am Sonntag ein ganz neues Bild. Das Organisationsteam um den ersten Vorsitzenden des Heimatvereins Rolf van Deenen, hatte beschlossen, den neu gewonnen Platz im Generationenpark für den beliebten Markt zu nutzen.

Sonntag, 06.04.2014, 17:34 Uhr

So bauten die Aussteller nicht – wie von früheren Veranstaltungen gewohnt – hinter dem Bahnhof ihre Stände auf, sondern verteilten sich entlang des Radweges. Das kam sowohl bei den Ausstellern als auch den Besuchern sehr gut an. „Wir haben eine wirklich positive Resonanz auf unser neues Konzept bekommen“, sagt der Heimatvereins-Vorsitzende.

„Es wirkt einfach schöner und auch zum Laufen eignet sich der Radweg viel besser als das Kopfsteinpflaster hinterm Bahnhof“, so van Deenen weiter. Die Besucher stimmen ihm zu: „Man kann die Stände schon von weitem sehen und es sieht sehr einladend aus“, sagt eine Besucherin aus Osterwick, die eigentlich mit ihrer Radgruppe nur vorbeifahren wollte, aber doch Lust zum Stöbern bekam.

„Wir können merken, dass wir in diesem Jahr wesentlich mehr Publikum haben“, bestätigt auch Hobbybastler Paul Busman, der bereits mehrmals als Aussteller beim Ostermarkt dabei war. Den direkten Vergleich hat auch Johanna Sommer, die ebenfalls zum vierten Mal bunte Osterdeko und handgefertigte Mützen anbietet. „Die ganze Atmosphäre ist einfach viel gemütlicher“, so Sommer.

Lion und Tim sind mit ihren Eltern aus Billerbeck zum Markt gekommen und haben am Stand von Paul Busman zwei Osterhasen aus Holz ergattert. Am meisten freuen sie sich aber darüber, dass die zwei Spielplätze nun direkt neben dem Ostermarkt liegen.

Wer seinen Oster-Einkauf beendet hatte, machte es sich mit Kaffee und Kuchen auf der anliegenden Terrasse bequem. Von dort aus ließ sich das bunte Markttreiben besonders gut beobachten. Durch die Verlagerung in den Generationenpark ist der Ostermarkt nicht nur attraktiver, sondern auch größer geworden.

„Wir haben in diesem Jahr insgesamt 35 Stände“, erklärt van Deenen und zieht eine positive Bilanz: „Das werden wir im nächsten Jahr so beibehalten,“ verspricht er und weckt bereits die Vorfreude auf den nächsten Ostermarkt.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2373683?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F2606787%2F2606789%2F
Nachrichten-Ticker