Theaterprojekt wird von der Offenen Jugendarbeit koordiniert / Mitspieler können sich melden
OJA öffnet das „Dschungelbuch“

Rosendahl. Durch die Köpfe geisterte die Idee, ein großes Theaterprojekt auf die Beine zu stellen, schon mehr als zwei Jahre. Den entscheidenden Kick, das Vorhaben in die Tat umzusetzen, gab die „Hexe Furufara“. So hieß jedenfalls das Stück, das die Offene Jugendarbeit Rosendahl im vergangenen Herbst mit zwölf Kindern eingeübt und aufgeführt hat. „Das ist super angekommen“, freut sich OJA-Mitarbeiterin Maike Loer. Deshalb lautet das Motto nun „Wir machen Theater“ – und das „Wir“ steht für mehrere Vereine und Verbände, die gemeinsam das „Dschungelbuch“ auf die Bühne bringen wollen, kündigt OJA-Leiter Sebastian Nienhaus an.

Montag, 07.04.2014, 16:38 Uhr

Wichtig ist dem Team der Offenen Jugendarbeit, alle Ortsteile einzubeziehen. Deshalb ist Maike Loer, die die Federführung übernommen hat, froh darüber, dass sie schon die feste Zusage verschiedener Gruppen hat: „Der Kinderchor aus Holtwick singt mit 50 Kindern die Stücke, die OGS in Darfeld unterstützt uns beim Kulissenbau.“ In der Kinderstadt, die in den Sommerferien wieder als zweiwöchige Aktion mit der OGS Osterwick angeboten wird, sollen unter anderem Kostüme hergestellt werden – „dabei bekommen wir wie bei der Hexe Furufara wieder Unterstützung der Freilichtbühne Billerbeck“, berichtet Maike Loer. Und die angehende Tanzpädagogin Christine Scholz, ebenfalls Mitarbeiterin der OJA, studiert mit ihren Gruppen Tänze ein. „Unterstützt wird das Projekt durch den Kultur-Rucksack NRW“, freut sich Sebastian Nienhaus.

Fehlen also noch die Darsteller, und die suchen die Organisatoren in ganz Rosendahl. „19 benötigen wir mindestens, um alle Rollen zu besetzen“, erklärt Maike Loer. „Bis zu 25 Kinder und Jugendliche ab acht Jahren können wir unterbringen.“ Zehn Anmeldungen liegen ihr bereits vor, weitere Interessenten können sich bis Donnerstag (17. 4.) unter Tel. 0172/5188579 (montags bis freitags von 15 bis 19 Uhr) melden. In einem kleinen Casting soll die Rollenvergabe erfolgen, dann geht es in die Proben. Die finden für die Darsteller ab dem 30. April immer mittwochs von 16.30 bis 18 Uhr im Kolpinghaus in Osterwick statt. Kinderchor und Tanzgruppen üben zunächst für sich, später soll alles zusammengeführt werden.

Und das möglichst bis zum 2. Oktober, denn an diesem Tag ist die große Aufführung geplant. Das wird ein Spektakel, hofft Maike Loer. „Das Dschungelbuch eignet sich super dafür“, lächelt sie. „Es ist bekannt und toll für jede Altersklasse.“

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2375901?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F2606787%2F2606789%2F
Nachrichten-Ticker