Ausstellung startet
Kurioses Geld

Darfeld (dp). Ab Donnerstag (1.5.) ist im Bahnhof Darfeld die Ausstellung „Kuriositäten der Währungsgeschichte“ zu sehen. „Mir geht es nicht um das Papier, sondern um die Geschichten dahinter“, erklärt Sammler Gerd Garwer seine Intention der Ausstellung. Und so wird dort erklärt, wie KZ-Häftlinge britisches Geld fälschen mussten oder warum der Besitz von Partisanengeld tödlich sein konnte. Die Ausstellung ist freitags bis sonntags von 13 bis 18 Uhr und an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Am 17. Mai und am 26. Juli bietet Garwer eine Münzberatung ab 14 Uhr an.

Mittwoch, 30.04.2014, 16:20 Uhr

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2419915?categorypath=%2F2%2F798623%2F798631%2F947623%2F2606787%2F2606789%2F
Nachrichten-Ticker